Zusätzlich 20% Rabatt auf Baby-Kleinkindspielzeug

Asterix, Band 33: Gallien in Gefahr

(2) anzeigen
12,00 € *

* gesetzlich gebundender Ladenpreis

inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten

Nicht lieferbar nach Österreich
Vorrätig!
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage.
Rechtzeitig vor Weihnachten
0 PAYBACK Punkte für dieses Produkt
  • Riesenauswahl zu günstigen Preisen
  • Tipps & kompetente Beratung
  • Einfaches & sicheres Einkaufen
Produktbeschreibung

Der französische Originaltitel "Le ciel lui tombe sur la tête" drängt die Frage auf, fällt Asterix der Himmel auf den Kopf? Man möchte es fast glauben. Unheil verkündend dräut der Himmel über Gallien! Eine seltsame Stille herrscht rund ums Dorf der Unbeugsamen. Die Ruhe vor dem Sturm? Ein Tag, der mit leblos erstarrten Wildschweinen beginnt, verheißt nichts Gutes. Soviel ist sicher. Obelix sieht sich seiner Lebensgrundlage entzogen und sein Flügelhelm tragender Freund kombiniert messerscharf: Es ist was faul in Gallien! Kurzum: Die Schwarzwildjagd wird vertagt und der schlimme Verdacht bewahrheitet sich, als Asterix und Obelix ins Dorf zurückkehren: Nichts regt sich! Starr wie Statuen geben ihnen ihre Freunde Rätsel auf. Automatix, Verleihnix, Gutemine, Majestix - das ganze Dorf scheint wie versteinert. Das ganze Dorf? Nein! Ein uns wohlbekannter Druide wankt geschwächt aus seinem Haus. Ein Ringen nach Erklärungen beginnt. Was ist die Ursache für diese nie da gewesene Krankheit?

Details

  • erschienen 2005 im Verlag EHAPA COMIC COLLECTION - EGMONT MANGA & ANIME
  • ISBN: 9783770400324
  • Einband: Gebunden
  • Altersempfehlung: ab 8 Jahre
  • Artikelnummer: 1487008
Weiterlesen
Kundenbewertung (2)
Jetzt bewerten und einen von
fünf 50 Euro Gutscheinen gewinnen!
  1. Bewertetes Produkt: Asterix, Band 33: Gallien in Gefahr

    Gallien in Gefahr!!!

    1 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

    Wohl verärgert über den Erfolg japanischer Manga und amerikanischer Superhelden lässt Asterix-Schöpfer Albert Uderzo seine Gallier in diesem Band gegen internationale Konkurrenz antreten. Es ist der 8. Band den Uderzo seit dem Tod seines Partners René Goscinny (verstorben 1977) allein schuf. Statt Römern tauchen Kampfroboter und Superhelden auf. Während es früher genügte, die Römer zu verprügeln, müssen unsere Helden nun gegen Hi-Tech-Waffen antreten, denn die widerborstigen Gallier verfügen über eine von den Außerirdischen heiß begehrte Geheimwaffe. Diese ist und bleibt der Zaubertrank der Gallier. Wie immer stehen die unbeugsamen Bewohner des kleinen gallischen Dorfes gegen die zwar mächtigen, aber dämlichen Invasoren. Nur kommen die jetzt aus fremden Welten. Die Story wirkt etwas konstruiert, die Witze fade. Kein Vergleich zum brillanten Timing der Running Gags in früheren Bänden. Dennoch ein Muss für Asterix-Fans!

    Finden Sie diese Bewertung hilfreich oder nicht hilfreich?
  2. Bewertetes Produkt: Asterix, Band 33: Gallien in Gefahr

    10-jähr. Sohn bewertet es unumstritten mit " sehr Gut "

    -Figur "Tuun" = sehr gut , weil so witzig -Die lateinischen Worte anstrengend zu lesen (muss man nicht negativ bewerten) -lt. Aussage des Kindes:"manchmal verrückt, z.B: sagte Heuschrecke: "Du mir geben jetzt neklale Waffe" = Brutalität kommt hier zum Ausdruck sowie wird die Deutsche Sprache "mißhandelt", Solche Formulierungen prägen sich fest bei den Kindern ein,und wirken sich sehr negativ auf dem Sprachschatz und die Grammatik aus. Wir sollen nicht unseren Kindern das "gebrochene Deutsch " beibringen, sondern umgekehrt!!

    Finden Sie diese Bewertung hilfreich oder nicht hilfreich?