Nur Heute: -10% auf Playmobil

Asterix Mundart: Dr Schtotterschotte, Asterix bei den Pikten, schwäbische Ausgabe

von Jean-Yves Ferri, Didier Conrad, Klaus-Dieter Mühlsteffen
12,00 € *

* gesetzlich gebundender Ladenpreis

inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten

Nicht lieferbar nach Österreich
Vorrätig!
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage.
Rechtzeitig vor Weihnachten
0 PAYBACK Punkte für dieses Produkt
  • Riesenauswahl zu günstigen Preisen
  • Tipps & kompetente Beratung
  • Einfaches & sicheres Einkaufen
Produktbeschreibung

Dr Asterix ond dr Obelix send wieder do! Was geit s Neus em bekannteschta Flecka vom ganza Ländle? Dr Obelix fendet a komischs Treibguat am Schtrand. D Fraua send ganz schalu wega ma Fremda. A neue Männermode kommt uf. An Römer probiert a Volkszählong zom macha. Drmit d Ordnong net vollends da Bach na goht, sollat onsre zwoe Gallier den Fremda hoembrenga noch Schottland. Ond wia isch s nochher dort? Mir lernat ebbes über Clans, Verkehrszoecha, Malzwasser ond sei Awendong für Orakel, ond über Anwohner ond Bewohner voma Loch. Ob am Obelix d schottische Küche besser gfallt wia d britische sellamol? Ond was wellat d Römer bei de Schotta? Ogeheure Abenteuer, ond wieder amol uf Schwäbisch! Für älle Schwoba, wo net extra Hochdeutsch lerna wellat, ond au für Reigschmeckte, wo endlich Schwäbisch kenna sottat.Albert Uderzo, 1927 geboren, wurde 1941 Hilfszeichner in einem Pariser Verlag. 1945 half er zum ersten Mal bei der Herstellung eines Trickfilms, ein Jahr später zeichnete er seine ersten Comic-strips, wurde Drehbuchverfasser und machte bald auch in sich abgeschlossene Zeichenserien. In dieser Zeit entstanden u.a. "Belloy, Ritter ohne Rüstung" (für die Zeitschrift OK) und "Verbrechen lohnt sich nicht" (für die Zeitung France-Soir). Uderzo wurde Mitarbeiter einer belgischen Agentur in Paris, wo er 1951 Jean-Michel Charlier und Rene Goscinny kennenlernte. Mit Charlier machte Uderzo "Belloy", "Tanguy" und "Laverdure" und mit Goscinny entstanden zunächst u. a. "Pitt Pistol" und "Der unglaubliche Korsar", dann folgten "Luc Junior" (für La Libre Belgique), "Benjamin und Benjamine" (für "Top Magazin") und "Umpah-Pah" (für "Tintin").

Details

  • erschienen 2014 im Verlag EHAPA COMIC COLLECTION, EGMONT COMIC COLLECTION
  • ISBN: 9783770438273
  • Einband: Gebunden
  • Altersempfehlung: 4 bis 6 Jahre
  • Artikelnummer: 3719084
Weiterlesen
Kundenbewertung (0)
Noch keine Bewertung für Asterix Mundart: Dr Schtotterschotte, Asterix bei den Pikten, schwäbische Ausgabe
Jetzt bewerten und einen von
fünf 50 Euro Gutscheinen gewinnen!