Zusätzlich 20% Rabatt auf Küche, Kaufläden und Werkbänke

Einkaufsberatung Tablets für Kinder

Zu Hause oder unterwegs digital spielen, Fotos machen und Lernprogramme nutzen – Tablets sind vielfältig einsetzbar und eignen sich aufgrund der leichten Bedienung auch für Kinder. Doch was müssen Sie beachten, wenn Sie für Ihr Kind ein Tablet auswählen? Auf dieser Seite haben wir die wichtigsten Informationen für Sie zusammengefasst.

  1. Was gibt es über Tablets zu wissen?
  2. Expertentipp von Gunar & Mathias: Was sollte ich bei der Auswahl von Apps beachten? 
  3. An wen kann ich mich bei technischen Fragen wenden?

1. Was gibt es über Tablets zu wissen?

Was ist ein Tablet?

Kindertablet

Ein Tablet ist ein flacher, tragbarer Computer, der mit einem berührungsempfindlichen Bildschirm (Touchscreen) versehen ist. Somit werden Eingaben nicht über eine externe Tastatur, sondern mittels Fingerbewegungen auf dem Bildschirm vorgenommen. Ähnlich wie bei einem Computer können Tablets zum Lesen, Spielen, Schreiben und zur Nutzung des Internets verwendet werden. Das Leistungsspektrum lässt sich durch das Hinzufügen von Anwendungen ("Apps") erweitern. Durch das leichte Gewicht eignen sich Tablets besonders für die mobile Nutzung.

Ab welchem Alter eignet sich ein Tablet für Kinder?

Mit der Herstellung von Tablet-PCs, die speziell für Kinder geeignet sind, wollen Hersteller eine altersgerechte Nutzung gewährleisten. Neben der kindgerechten Gestaltung finden Sie bei den Tablets Altersempfehlungen, die Ihnen eine gute Orientierung bieten. Darüber hinaus ist es ratsam, die richtige Nutzungsdauer für Ihr Kind individuell festzulegen. Ist Ihr Kind noch im Kleinkindalter, können Sie es bei der Nutzung des Tablets gerne begleiten.

Was ist Bluetooth?

Bluetooth ist eine Funktechnik zur Übertragung von Daten über kurze Entfernungen (meist 10 Meter). Viele verschiedene Geräte, vor allem Notebooks, Tablets und Handys nutzen diese Technik zum Senden von Bildern, Videos oder Kontaktdaten. Ist das Bluetooth beispielsweise am Smartphone aktiviert, kann man damit unter anderem Fotos versenden. Das Smartphone zeigt dann andere Bluetooth-Geräte in der Nähe an. Wählt man nun das Gerät, für welches das Foto bestimmt ist, wird es unmittelbar übertragen. Andere Geräte in der Nähe bekommen die gesendete Datei nicht. Nach dem Senden sollte das Bluetooth wieder deaktiviert werden. Das schont den Akku und bietet mehr Sicherheit.

Was ist eine App?

Das Wort App ist die Kurzform des englischen Begriffs Application und bedeutet Anwendung. Es bezeichnet die Anwendungssoftware für mobile Geräte wie zum Beispiel Tablets oder Smartphones.

2. Expertentipp von Gunar & Mathias

Was sollte ich bei der Auswahl von Apps beachten?

Einkaufsberatung Kinder PC und Games Experten Mathias & Gunar

Ob gratis oder bezahlpflichtig, Spiel-, Unterhaltungs- oder Lernsoftware – es gibt zahlreiche Apps für Kinder. Bei der Auswahl empfehlen wir Ihnen, sich in Ruhe zu überlegen, welche App für Ihr Kind geeignet ist und welche Ansprüche Sie selbst an die jeweilige App haben. Allgemein sollte die App altersgerecht, intuitiv bedienbar und grafisch und akustisch ansprechend sein.

Zur weiteren Orientierung können Sie sich zum Beispiel im Vorfeld überlegen: Suche ich nach einer App, die die Fähigkeiten meines Kindes fördert? Oder soll es eine reine Spiele-App sein? Zudem ist es sicherlich hilfreich, App-Bewertungen anderer Nutzer zu lesen oder sich in Computermagazinen und Elternforen zu informieren.

3. An wen kann ich mich bei technischen Fragen wenden?

Generell kommen Kinder mit Tablets leicht zurecht. Trotzdem kann es vorkommen, dass sich bei der Nutzung des Tablets Fragen ergeben. Antworten auf häufig gestellte Fragen möchten wir Ihnen gerne direkt geben.

Häufig gestellte Fragen

  • Akku
  • Anzeige
  • Sound
  • Internet
  • Apps
  • Herstellerservice