20% Rabatt auf LEGO City und LEGO Creator

Geschenke im Wert von durchschnittlich EUR 319 pro Kind

Aktuelle Gewis-Umfrage: Trotz Konsumflaute sparen Eltern nicht an Weihnachten - Geschenke für 300 EUR pro Kind sind normal

Berlin, 06.12.2005 - über Geschenke im Wert von durchschnittlich EUR 319 pro Kind (im Vorjahr EUR 326) darf sich Deutschlands Nachwuchs freuen. Zu diesem Ergebnis kommt eine von www.myToys.de in Auftraggegebene Gewis-Umfrage unter 1.000 Müttern zwischen 18 und 57 Jahren.
Dabei hängt die Höhe der Ausgaben stark vom Alter der Kinder ab. Während bei den 3-5-Jährigen im Schnitt 251 EUR für Geschenke eingeplant
werden, sind es bei den 6-8 Jahre alten Kindern bereits 324 EUR. Jugendliche im Alter von 13-17 Jahren dürfen sogar mit Gaben im Wert von
rund 412 EUR rechnen.

Für myToys.de Geschäftsführer Oliver Beste ist dieses Ergebnis nachvollziehbar: "Trotz Konsumflaute, wer möchte schon unterm Weihnachtsbaum auf glänzende Kinderaugen verzichten? Unsere aktuelle Hitliste zeigt übrigens, dass nicht nur Kostspieliges verschenkt wird."

Die momentanen Top-Hits zu Weihnachten 2005:
01. Arche Noah von Playmobil® (59,99 EUR)
02. Vtech Lernkonsole V.Smile (ab 69,99 EUR)
03. Lego Vladeks Schwarze Burg (89,99 EUR)
04. Baby Annabell (49,99 EUR)
05. Niagara, Spiel des Jahres 2005 (19,99 EUR)
07. Barbie Prinzessin Annika (29,99 EUR)
08. Tischfußball (99,99 EUR)
09. Carrera-Go-Bahnen (ab 39,99 EUR)
10. Polly Pocket (ab 39,99 EUR)

myToys.de ist der größte deutsche Spielzeuganbieter im Internet und zählt Weihnachten zu den 10 meist besuchten Online-Shops (Quelle: Nielsen/NetRatings). Seit Ende 2000 hält die Otto Gruppe 74,8% der Anteile am 1999 gegründeten Internet-Versender. Neben über 40.000 Artikeln aus den Bereichen Spielzeug, Kindermode und Babybedarf bietet myToys.de seinen Kunden einen Geschenk-Verpackungsservice, kostenlose Grußkarten, eine Wunschzettelfunktion, verlängertes Umtauschrecht sowie den Express-Service: Wer bis zum 21. Dezember bestellt, findet sein Geschenk sicher unter dem Weihnachtsbaum.

Daten zur Weihnachtsumfrage:

  • Fallzahl: 1037 Befragte
  • Erhebungszeitraum: 11.-12. November 2005
  • Stichprobe: Repräsentative Zufallsauswahl/Randomstichprobe