Zusätzlich 20% Rabatt auf Baby-Kleinkindspielzeug

Die Vorstadtkrokodile

von Max von der Grün
9,99 € *

* gesetzlich gebundender Ladenpreis

inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten

Nicht lieferbar nach Österreich
Vorrätig!
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage.
Rechtzeitig vor Weihnachten
0 PAYBACK Punkte für dieses Produkt
  • Riesenauswahl zu günstigen Preisen
  • Tipps & kompetente Beratung
  • Einfaches & sicheres Einkaufen
Produktbeschreibung

Ein Klassiker der Kinderliteratur - Max von der Grüns "Vorstadtkrokodile". Zu den Kindern, die sich Krokodiler nennen, gehören acht Jungen und ein Mädchen. Das Krokodil ist das Erkennungszeichen der Bande. Nur wer eine gefährliche Mutprobe bestanden hat, darf es sich auf die Hose nähen und dazugehören. Olaf hatte die Idee mit dem Krokodil. Er ist der Älteste und der Anführer. Maria darf mitmachen, weil sie seine Schwester ist. Dann sind da noch Theo, Peter Willi, Otto, Rudolf, Frank und Hannes, der Jüngste. Auf einem verlassenen Ziegeleigelände haben die Krokodiler ihr geheimes Quartier bezogen. Hier ist "Betreten verboten!". Eines Tages taucht Kurt auf. Kurt sitzt im Rollstuhl und denkt nach und passt auf. Er hat nachts etwas beobachtet. Vielleicht hat es mit den Ladeneinbrüchen zu tun, die in der Vorstadt passiert sind. Gemeinsam mit den Krokodilern geht Kurt der Sache nach. Als sie den Ladendieben auf die Spur kommen, erleben sie eine Überraschung. Einer der Jugendlichen istdirekt betroffen ...Max von der Grün, geboren 1926 in Bayreuth, wuchs während der Nazizeit auf. Als er zwölf Jahre alt war, sah er die Nazis seinen Vater, einen Zeugen Jehovahs, verhaften, dieser wurde zwischen 1939 und 1945 in einem Konzentrationslager in Flossenbürg wegen seines religiösen Glaubens inhaftiert. Von 1943 bis 1944 war von der Grün Soldat, 1944 bis 1948 geriet er in amerikanische Gefangenschaft. Als Kriegsgefangener war er in Frankreich und Schottland, dann in Louisiana und New Mexico. Von 1948 bis 1963 arbeitete er als Bauarbeiter, dann Bergarbeiter, Hauer und, nach einem schweren Unfall, als Grubenlokführer. 1955 fing Max von der Grün an zu schreiben. 1961 nahm er an der Gründung der "Gruppe 61" teil, deren Ziel die "künstlerische Auseinandersetzung mit der industriellen Arbeitswelt" war. Seit 1963 lebte er als freier Schriftsteller in Dortmund. 2005 verstarb Max von der Grün.

Details

  • erschienen 2014 im Verlag CBJ
  • ISBN: 9783570159057
  • Einband: Gebunden
  • Altersempfehlung: ab 10 Jahre
  • Artikelnummer: 3784552
Weiterlesen
Kundenbewertung (0)
Noch keine Bewertung für Die Vorstadtkrokodile
Jetzt bewerten und einen von
fünf 50 Euro Gutscheinen gewinnen!