Zusätzlich 15% Rabatt auf Lieblingsstars

Die wilden Kerle Level 2.0

von Joachim Masannek
(1) anzeigen
9,99 € *

* gesetzlich gebundender Ladenpreis

inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten

Nicht lieferbar nach Österreich
Vorrätig!
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage.
Rechtzeitig vor Weihnachten
0 PAYBACK Punkte für dieses Produkt
  • Riesenauswahl zu günstigen Preisen
  • Tipps & kompetente Beratung
  • Einfaches & sicheres Einkaufen
Produktbeschreibung

Bist du stark genug, deinen Traum zu leben? Dann geh nach Donnerschlag - der Ort, an dem sich dein Schicksal entscheidet! Dort wirst du siegen - oder für immer untergehen. Ich heiße NERV. Mein Name ist Programm. Wenn ihr keine Weicheier seid, dann kommt mit mir ins Stadion der Stadien zum Freestyle Soccer Contest. Doch ich warne Euch! Donnerschlag ist die Champions League der besten Straßenmannschaften. Die Biestigen Biester kennt ihr ja, aber habt ihr auch schon von den Wölfen von Ragnarök gehört? Oha, dann zieht euch warm an. Holt eure Herzen aus den Schlüpfern und macht die Augen ab jetzt nicht mehr zu! Denn jede Sekunde, die ihr verpennt, könnte euer ganzes Leben verändern. Die Wilden Kerle müssen alles riskieren. Alles.Joachim Masannek, Jahrgang 1960, arbeitete nach seinem Regiestudium an der HFF ab 1989 zunächst als Ausstatter und Kameramann bei diversen Film- und Fernsehproduktionen. Er ist Kinder- und Drehbuchautor.

Details

  • erschienen 2012 im Verlag BAUMHAUS MEDIEN
  • ISBN: 9783833900822
  • Einband: Gebunden
  • Altersempfehlung: 10 bis 12 Jahre
  • Artikelnummer: 2455311
Weiterlesen
Kundenbewertung (1)
Jetzt bewerten und einen von
fünf 50 Euro Gutscheinen gewinnen!
  1. Bewertetes Produkt: Die wilden Kerle Level 2.0

    Einmal wild, immer wild

    Sie sind wieder da, jung, wild, unbezähmbar, die wildeste Fußballmannschaft der Welt. Gemeint sind die „Wilden Kerle“, oder besser gesagt die sieben Kerle, welche noch übrig sind. Gut zwei Jahre ist es her, seit sie nach Hamm gefahren sind, um dort die „Biestigen Biester“ zu treffen. Das sind zwei Jahre, in denen nach und nach die Hälfte der Kerle die Mannschaft verließ.Es scheint, sie seien zahm geworden, suchen nicht mehr das Abenteuer. Der Teufelstopf, ihr Stadion, zerfällt und Camelot, ihre „Burg“ ist zur Ruine verkommen. Da kommen Fremde in die Stadt, eine andere Straßenmannschaft, die „Wölfe von Ragnarök“ und fordern das alte Team heraus. Fast scheint alles vorbei, bis Nerv, der ewige Zaungast und Bewunderer der Kerle, den Mut findet die Mannschaft zusammenzutrommeln und sie erinnert, wer sie einmal waren, wer sie sein wollen. Sind sie der Herausforderung gewachsen? Werden sie sich wiederfinden und auf den Weg nach Donnerschlag machen, dem Stadion der Stadien, der Champions League des Street Soccer Contest? Die Story ist spannend und geht von der ersten Seite an gleich in die Vollen. Die Wilden Kerle sind wieder da und müssen eine Entscheidung treffen, alles riskieren um einen Traum zu leben, oder alle Wildheit aufgeben? Sie sind erwachsener geworden, ernster, abwägender und das unterscheidet diesen Band am meisten von seinen Vorgängern. Begleitet werden wir durch das Buch von Nerv, dem „Maskottchen“ der Wilden Kerle, der kein Spiel verpasst und nur zu gern einer von ihnen wäre. Er nimmt eine wichtige Rolle in der Geschichte ein und erzählt sie uns aus seiner Sicht, ganz und gar in Kerle Manier mit ellenlangen Fluchkombinationen und im rasanten Tempo. An keiner Stelle wird das Buch langweilig und das Ende lässt auf eine rasche Fortsetzung hoffen. Ich habe es mit meinem Sohn zusammen gelesen und er ist ganz gefesselt von seinem ersten Wilde Kerle Buch gewesen, gefangen im Bann der Geschichte, die in einem Tempo vorangetrieben wird, dass es schwer fällt, dieses Buch aus der Hand zu legen. Anfangs ist das Lesen etwas gewöhnungsbedürftig, durch die doch recht ungewöhnliche Redensart des Ich-Erzählers Nerv und noch einmal mehr in den Passagen, in denen Hadschi Ben Hadschi Ben Hadschi El Hatschi seine Dialoge mit den Kerlen führt, für die es glücklicherweise Übersetzungen in den Randnotizen gibt. Daran gewöhnt man sich allerdings schnell, und meinem Sohn fiel es leichter, als mir in den Kerle-Jargon zu verfallen. Die Wilden Kerle 2.01 Donnerschlag ist ein gelungenes Comeback, bei dem am Ende nur zu sagen bleibt: „Alles ist gut, solange Du wild bist!“

    Finden Sie diese Bewertung hilfreich oder nicht hilfreich?