Kosmetik selber machen

Nach den Feiertagen ist vor den Feiertagen – zumindest zwischen Weihnachten und Silvester. Kaum hat man den letzten Pfefferkuchen verputzt und die letzten Geschenkpapierschnipsel entsorgt, da steht schon das nächste Ereignis vor der Tür: die Silvesterfeier.

Gar nicht so einfach, nach den Weihnachtstagen, sich da aufzuraffen. Immerhin war gerade mit Essen kochen, Geschenke verpacken, Geschenke bespielen, Familienbesuch und Deko-Marathon schon ziemlich viel los.

Für einen kleinen Energieschub kann da ein wenig Wellness sorgen. Aber keine Angst, dafür müsst Ihr nicht unbedingt ins Spa oder in den Beauty-Salon gehen. Mit ein paar pflegenden Produkten aus der Küche könnt Ihr Eure eigene Kosmetik zaubern.

Naturkosmetik selber machen

Ich habe für Euch vier Kosmetik-Ideen herausgesucht, deren Zutaten Ihr wahrscheinlich schon in der Speisekammer habt, oder ganz unkompliziert im Drogeriemarkt oder Reformhaus bekommt.

Sprudelndes Gesichtsdampfbad

Ein Gesichtsdampfbad öffnet die Hautporen und macht die Haut bereit für pflegende Masken und Cremes. Mit diesen kleinen, sprudelnden Tabs wird aus dem Dampfbad direkt eine Aromatherapie. Für die Tabs benötigt Ihr:

  • 12 EL Natron
  • 6 EL Zitronensäurepulver
  • 6 EL feine Speisestärke
  • 2 EL 40%-igen Alkohol (z.B. Wodka)
  • 10 -15 Tropfen ätherische Öle
  • optional: getrocknete Blüten oder Kräuter

Zunächst mischt Ihr alle Zutaten bis auf den Alkohol miteinander. Den Alkohol lasst Ihr dann ganz langsam eintropfen und verrührt dabei alles gut. Achtung: Die Masse schäumt ein wenig! Die richtige Konsistenz habt Ihr erreicht, wenn sich die Masse zu Kugeln pressen lässt.

Sprudeltabs selber machen

Füllt die Masse dann in kleine Silikonförmchen, am besten eignen sich Mini-Cupcake- oder Cake-Pop-Formen. Drückt die Masse fest an, legt Frischhaltefolie drüber und beschwert alles mit etwas Schwerem, etwa dicken Büchern oder Milchpackungen.

Tabs pressen

Zwischendurch solltet Ihr immer mal schauen, ob die Masse weiter aufgegangen ist, dann noch mal festdrücken. Nach sechs bis sieben Stunden sind die Tabs ausgehärtet. Jetzt könnt Ihr sie aus der Form lösen. Trocken aufbewahrt halten sich die Tabs ein ganzes Jahr.

Tabs Gesichtsdampfbad

Anwendung: Gesicht von Make-Up reinigen, Tab in eine Schüssel mit dampfendem Wasser geben, Kopf und Schultern mit einem Handtuch bedecken und dann etwa fünf Minuten über die Schüssel beugen und die wohltuenden Aromen einatmen. Anschließend Gesicht trocken tupfen und eine Gesichtsmaske auftragen.

Tipp: Ich habe für meine Tabs Grapefruit- und Jasmin-Öl benutzt, weil diese ein tolles Aroma haben und mich immer erfrischen.

Maske mit Südsee-Feeling

Exotische Früchte bringen uns auch im Winter ein wenig Sommer. Warum also mal nicht eine tolle Pflegemaske mit Sommerfeeling herstellen? Ein wenig Joghurt und Ananas für ein frisches Gefühl, dazu Öl und Honig für geschmeidige Haut. Diese Maske verleiht einen frischen Teint. Ihr braucht:

  • 50g frische Ananas
  • 2 EL weiße Tonerde (oder Heilerde, dann wird die Maske aber etwas gräulich)
  • 1 EL Joghurt
  • 1 EL Öl (bspw. Olivenöl, Arganöl, Kokosöl)
  • 1 TL Honig

Ananas kleinschneiden und dann mit Joghurt und Honig zusammen pürieren. Anschließend die Tonerde unterrühren. Zum Schluss das Öl hinzufügen. Hier könnt Ihr ein Öl Eurer Wahl nehmen, am besten eignet sich aber Kokosöl, da es der Maske mehr Festigkeit verleiht. Das Kokosöl wird dazu in einem kleinen Topf geschmolzen und dann der Maske hinzugefügt.

Gesichtsmaske selber machen

Nach etwa fünf Minuten im Gefrierschrank hat die Gesichtsmaske eine gute Konsistenz zum Auftragen, mit anderen Ölen tropft sie etwas mehr.
Im Kühlschrank aufbewahrt, ist die Maske etwa eine Woche haltbar.

Anwendung: Gesicht reinigen, Maske auftragen und für zehn Minuten einziehen lassen. Danach mit lauwarmem Wasser abwaschen.

Tipp: Nach der Anwendung eine Creme mit Lichtschutzfaktor verwenden, wenn Ihr aus dem Haus geht, da die Fruchtsäuren die Haut etwas lichtempfindlich machen.

Frisches Körper-Peeling

Ich bin ein großer Fan selbstgemachter Peelings. Bei gekauften fühle ich mich oft „unterpeelt“, da sie für meinen Geschmack zu viel Seifengel und zu wenig Peelingkörner enthalten. Ein Peeling könnt Ihr ganz einfach selber herstellen. Für ein Basispeeling reicht es, Salz, Zucker oder Kaffeesatz mit Öl zu vermischen. Dieses Rezept könnt Ihr nach Belieben aufpeppen. Zum Beispiel so:

  • 150g feines Meersalz oder Himalayasalz
  • 50 ml Öl (bspw. Olivenöl, Sesamöl oder Sonnenblumenöl)
  • 0,5 EL Heilerde (mit weißer oder grüner Tonerde ergibt sich eine schönere Farbe)
  • 15g frischen Ingwer
  • 20 Tropfen ätherische Öle

Den Ingwer reiben und bei 100°C auf einem Backblech mit Backpapier für 20 Minuten trocknen. Salz, Öl, Heilerde und Ingwer vermischen. Zum Schluss die Öle einträufeln und verrühren. In eine Glas mit Schraubverschluss oder Weck-Glas hält sich das Peeling bis zu drei Monate.

Peeling selber machen

Anwendung: Am besten benutzt Ihr das Peeling unter der Dusche auf feuchter Haut. Ungefähr zwei Esslöffel sind ausreichend. Für die Haut an Hals und Gesicht kann dieses Peeling etwas zu grob sein. Achtet auch darauf, es nicht auf verletzter Haut anzuwenden.

Tipp: Ich verwende dafür meist Zitrusöle und Pfefferminzöl, das macht wach und fördert die Durchblutung.

Massage-Butter

Diese kleinen „Butter-Steine“ sind echte Hautschmeichler. Sie zaubern eine zarte Haut und sehen dazu noch ziemlich dekorativ aus. Für den kleinen Massage-Effekt beim Eincremen (oder „Einbuttern“) sorgen Kaffeebohnen oder andere Bohnen. Zur Herstellung braucht Ihr:

  • 30g Sheabutter
  • 30 ml Aprikosenkernöl
  • 30g Bienenwachs
  • 10-15 Tropfen ätherisches Öl

Sheabutter, Öl und Bienenwachs zusammen im Wasserbad bei niedriger Temperatur schmelzen, bis alle Zutaten komplett geschmolzen sind. Dabei immer gut umrühren. Anschließend die Masse kurz etwas abkühlen lassen und unter Rühren die ätherischen Öle hinzufügen.

Massage Butter selber machen

Masse in Silikonförmchen gießen. Für den Massage-Effekt vorher noch Bohnen auf dem Förmchenboden verteilen. Nach drei Stunden im Gefrierfach ist die Massage-Butter ausgehärtet. Dann könnt Ihr sie aus den Formen lösen und in eine Metalldose oder Papiertüte legen. Die Butter-Steine sind etwa sechs Monate haltbar.

Massage Butter

Anwendung: Nach dem Duschen über die Haut streichen, bei Hautkontakt schmilzt die Butter.

Tipp: Hübsch verpackt, sind diese Massage-Buttern auch ein tolles Geschenk. Bei den Silikonformen eignen sich Muffin- oder Tartelettförmchen sehr gut.

Ich musste direkt alles ausprobieren und bin jetzt so gut wie neu!

Kosmetik vorher nachher

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Ausprobieren und einen entspannten Rutsch ins neue Jahr! Habt Ihr auch schon mal Kosmetik selber hergestellt? Was ist Euer Lieblingsrezept!

The following two tabs change content below.

Antje

Dank ihres kleinen Sohnes ist Antje immer auf der Suche nach tollen Spiel- und Bastelideen. Der myToys-Blog ist für sie die ideale Möglichkeit, über Trends im Bereich Spielen und Lernen zu berichten. Die andere Hälfte ihres Bloggerherzes gehört Spielzeug.de, einem Empfehlungsblog, auf dem Antje Spielzeugtestberichte von Eltern präsentiert.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

ARE YOU READY? GET IT NOW!
Vielen Dank für Dein Interesse am Baby-Newsletter!
Bitte bestätige Deine Anmeldung über den Link, den wir an Deine E-Mail-Adresse geschickt haben. Nach der Bestätigung erhältst Du Deinen 5 € Gutschein*.
*Den 5 € Gutschein erhältst Du als Dankeschön für Deine erste Anmeldung zum myToys Newsletter-Service (myToys oder myToys-Baby Newsletter). Der Aktionscode wird Dir in der Bestätigungsmail zugestellt. Gib ihn bei Deiner nächsten Bestellung ein und spare 5 € (Mindestbestellwert 39 €).
Mit der Anmeldung gelten unsere Datenschutzbestimmungen.
Schwangerschafts-Newsletter
Increase more than 500% of Email Subscribers!
Your Information will never be shared with any third party.
×
myToys-Newsletter
Persönliche Produktempfehlungen, exklusive Rabatte und Beratung
×
Baby-Newsletter
Persönliche Produktempfehlungen, Expertentipps und Beratung
×
Vielen Dank für Dein Interesse am myToys Newsletter!
Bitte bestätige deine Anmeldung über den Link, den wir an Deine E-Mail-Adresse geschickt haben. Nach der Bestätigung erhältst Du Deinen 5€ Gutschein*.
Mit der Anmeldung gelten unsere Datenschutzbestimmungen.
*Den 5€ Gutschein erhältst Du als Dankeschön für Deine erste Anmeldung zum myToys Newsletter-Service (myToys oder myToys-Baby Newsletter). Der Aktionscode wird Dir in der Bestätigungsmail zugestellt. Gib ihn bei Deiner nächsten Bestellung ein und spare 5€ (Mindestbestellwert 39€).
Vielen Dank für Dein Interesse am Schwangerschafts-Newsletter!
Bitte bestätige Deine Anmeldung über den Link, den wir an Deine E-Mail-Adresse geschickt haben. Nach der Bestätigung erhältst Du Deinen 5 € Gutschein*.
*Den 5€ Gutschein erhältst Du als Dankeschön für Deine erste Anmeldung zum myToys Newsletter-Service (myToys, myToys-Baby oder myToys Schwangerschaft Newsletter). Der Aktionscode wird Dir in der Bestätigungsmail zugestellt. Gib ihn bei Deiner nächsten Bestellung ein und spare 5€ (Mindestbestellwert 39€).
Mit der Anmeldung gelten unsere Datenschutzbestimmungen.