Spielzeug dabei - versandkostenfrei!

Survivor Dogs: Die verlassene Stadt

von Erin Hunter & Friedrich Pflüger
(1) anzeigen
14,95 € *

* gesetzlich gebundender Ladenpreis

inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten

Nicht lieferbar nach Österreich
Vorrätig!
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage.
Rechtzeitig vor Weihnachten
0 PAYBACK Punkte für dieses Produkt
  • Riesenauswahl zu günstigen Preisen
  • Tipps & kompetente Beratung
  • Einfaches & sicheres Einkaufen
Produktbeschreibung

Ein schreckliches Beben verwandelt die Welt in Schutt und Asche, Aber in den Ruinen regt sich etwas: Lucky hat das Inferno überlebt ,,,Lucky ist ein Straßenhund und Einzelgänger mit dem Instinkt zum Überleben, Doch jetzt ist nichts mehr wie es war, Die Langpfoten sind verschwunden und mit ihnen Nahrung und Sicherheit, Lucky trifft auf eine Gruppe Leinenhunde wird zum Anführer wider Willen und muss alles infrage stellen was ihn bisher ausgemacht hat, Sind die Hunde gemeinsam stark genug sich in der neuen Welt zu behaupten?Hinter dem Namen Erin Hunter verbergen sich gleich drei Autorinnen, Während Victoria Holmes meistens die Ideen hat und das gesamte Geschehen im Auge behält bringen Cherith Baldry und Kate Cary die Abenteuer Papier,

Details

  • erschienen 2014 im Verlag BELTZ
  • ISBN: 9783407811646
  • Einband: Gebunden
  • Altersempfehlung: 10 bis 12 Jahre
  • Artikelnummer: 3490716
Weiterlesen
Kundenbewertung (1)
Jetzt bewerten und einen von
fünf 50 Euro Gutscheinen gewinnen!
  1. Bewertetes Produkt: Survivor Dogs: Die verlassene Stadt

    Klasse Buch - ich freue mich schon auf die nächsten Bände!

    Ich bin 12 Jahre alt und war ziemlich gespannt wie "Survivor Dogs – Die verlassene Stadt" sein würde und ob es genauso gut ist, wie die Warrior Cats - Buchreihe. Ich sag es mal so: Warrior Cats kann es nicht schlagen, aber trotzdem ist das Buch ganz toll. Die Charaktere sind sehr gut gestaltet und die Geschichte ist sehr spannend und abwechslungsreich geschrieben. Zum Inhalt: Der Golden Retriever Lucky ist die Hauptperson der Geschichte und lebt auf der „Straße“, wo er sich sein Essen selbst besorgen und darum kämpfen muss. Nicht, dass ihr jetzt denkt, er würde lieber als "Leinenhund" bei den Menschen leben. Nein, Lucky würde auf keinen Fall mehr bei ihnen leben wollen, seit seine ehemaligen Besitzer ihn einfach verlassen haben. Bis jetzt ist auch alles gut gegangen, ohne dass man ihn ins Tierheim gesteckt hat. Aber eines Tages wurde er von den Menschen doch gefangen. Im Tierheim lernt Lucky jedoch Sweet als Freundin kennen. Die beiden verstehen sich gut. Allerdings unterscheiden sie sich in einem Punkt - Sweet ist ein Rudelhund (die anderen Hunde aus ihrem Rudel wurden auch gefangen) und Lucky ist ein Straßenhund, der für sich allein lebt. Plötzlich bebt die Erde und legt das Tierheim in Schutt und Asche. Dadurch können Lucky und Sweet mit Müh und Not fliehen. Lucky glaubt, dass Sweet´s Rudelfreunde den Einsturz nicht überlebt haben. Nur Sweet will dies nicht wahrhaben und möchte zurück ins Tierheim, um nach ihnen zu suchen. Lucky aber zerrt sie weg und will ihr beibringen, allein zu überleben. Doch das ist jetzt nicht mehr so einfach, da das Beben die ganze Stadt zerstört hat. Er ist daran gewöhnt allein zu sein, aber Sweet nicht. Schließlich begibt sie sich allein auf die Suche nach einem neuen Rudel. Komischerweise ist Lucky traurig, dass Sweet weg ist. Um sich abzulenken, sucht er nach Futter, damit er nicht verhungert. Als er ein ordentliches Stück Fleisch gefunden hatte, wollen vier hungrige Füchse es ihm streitig machen. Plötzlich taucht eine Gruppe "Leinenhunde" auf und hilft ihm. Unter ihnen ist auch Lucky´s Schwester, die nun Bella heißt (ihr eigentlicher Name war Quiek). Nun fühlt sich Lucky für die Gruppe verantwortlich und versucht aus ihnen ein richtiges Rudel zu machen. Doch das ist nicht so einfach, denn die Hunde sind verweichlicht vom Leben bei den Menschen. Wird Lucky doch noch ein Rudel aus ihnen machen können? Kann er sein einsames Leben als Straßenhund aufgeben, um sich einem Rudel anzuschließen? Wird Lucky Sweet wiederfinden? Das erfahrt ihr natürlich nur, wenn ihr das Buch lest...

    Finden Sie diese Bewertung hilfreich oder nicht hilfreich?