3 Shops - 1 Login – 1 Bestellung
myToys mirapodo yomonda
Warenkorb 0 Wunschzettel PAYBACK
Flash-Sale: 20% auf Kindermode
  • -13 %
7,99 € (UVP) (UVP)
6,99 €
Sie sparen 13%!

inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten

Vorrätig!
Lieferzeit: 3 - 5 Werktage.
3 PAYBACK Punkte für dieses Produkt
Produktbeschreibung

Artikelnummer: 1021414
Altersempfehlung: ab 10 Jahre

Auszeichnungen:

Hornochsen von AMIGO

Hier spielen Hornochsen die Hauptrolle!

Ziel ist es, Kartenreihen mit grünen Hornochsen zu sammeln.
Die roten Hornochsen überlässt man besser den Mitspielern, denn die bringen nur Minuspunkte ein.
Das ist gar nicht so einfach wie, es sich anhört.
Darüber hinaus gibt es noch Sonderkarten, die am Schluss für so manche Überraschung sorgen!

Spielspaß für Groß und Klein!

Inhalt:
+ 98 Hornochsenkarten
+ 12 Sonderkarten
+ 1 Spielanleitung

  • Anzahl der Spieler: 2 bis 6
  • Spieldauer: ca. 30 Minuten
Weiterlesen
Produktbeschreibung des Herstellers
Kundenbewertung
5.0
/ 5.0
3 Bewertungen
  1. Hornochsen

    "6 nimmt" heißt jetzt "5 nimmt" und ist ansonsten dasselbe, aber ein neues Spiel - das wäre der polemische Einstieg und natürlich gelogen. Wahr hingegen ist, daß Wolfgang Kramer in einer Art internem Synergie-Effekt seine Hornochsen reanimiert hat; und mit ihnen das Prinzip, wonach wir eine Reihe von Karten nehmen müssen, wenn wir (mehr oder weniger freiwillig) die x-te Karte an diese Reihe gelegt haben. Diesmal ist es eben die fünfte. Die Reihen aber sind von Anfang an vorgegeben: Von den 98 Hornochsenkarten mit den Werten eins bis 98 kommen, je nach Spielerzahl, sieben bis 15 auf den Tisch, formen ein Oval und sind entsprechend der Reihenfolge der Zahlen angeordnet. Zehn bis 14 Karten kriegen wir auf die Hand. Der Rest ist Ablegen. Stets eine Karte pro Zug müssen wir dem Oval zufügen (maximal drei Karten dürfen es sein), nach genau definierter Regel: Ihre Zahl muß höher sein als die der letzten Karte einer Reihe - aber niedriger als die der Nachbarin zur Linken. Daraus folgt erstens, daß jede Karte nur an eine einzige Reihe paßt; und zweitens, daß wir es nicht immer vermeiden können, die fünfte zu legen. Wollen wir es denn vermeiden? Kommt darauf an - auf den Karten prangen Hornochsen in verschiedener Anzahl, grüne, das sind die guten, und rote, das sind die bösen. Die einen zählen am Ende positiv, die anderen negativ; Reihen mit vielen bösen Ochsen wollen wir logischerweise nicht haben. Hinzu kommt, daß es einige Sonderkarten gibt, die außerhalb der Fünfer-Regel gelegt werden und den positiven wie negativen Wert einer Reihe verdoppeln oder um fünf Punkte erhöhen. Das Ergebnis all dessen ist durchaus wieder ein wenig das "6 nimmt"-Gefühl: Einerseits können wir im Grunde nichts machen, weil der Zufall uns Karten gibt, die einen vorgeschriebenen Platz haben; andererseits haben wir es aber schon in der Hand oder bilden uns das wenigstens ein, durch kluge Wahl des Ablage-Zeitpunkts das Schlimmste zu verhüten oder gar den Erfolg zu fördern. Wenn viele mittun, fünf oder (höchstens) sechs, zieht sichs ein wenig, bis die Reihen endlich fallen - zu zweit bis viert hauts hin. Das Ochsenrecycling ist genehmigt. (Autor: Wolfgang Kramer)

    |
    3 von 6 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.
    Hilfreich | Nicht hilfreich
  2. Kein Spiel für Hornochsen!

    Ich habe schon seit ein paar Jahren das Spiel "6 nimmt" und als ich das neue Hornochsenspiel sah mußte ich es gleich bestellen. Ich muß sagen das meine Erwartung nicht entäuscht wurde es ist einfach nur gut. Wir hatten schon viel Spaß damit und ich soll es auch gleich noch für einen Freund bestellen der auch begeistert war.

    |
    2 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.
    Hilfreich | Nicht hilfreich
  3. Macht Spaß

    Wir hatten es mit im Urlaub und waren begeistert. Einfache Anleitung, klare Regeln und viel Spaß.

    |
    Hilfreich | Nicht hilfreich
Unsere Outfit-Empfehlung für Sie