LEGO ab 29 € dabei, versandkostenfrei! ➞
Black Friday: 10% Extra-Rabatt auf alle Sortimente

Spielsand

(127 Artikel)
Jungen
Mädchen
-
  • Mode & Schuhe SALE
  • mirapodo
  • Jetzt zum Newsletter anmelden!

    Spielsand

    Buddeln, matschen, bauen: Das Spielen im Sandkasten gehört zu jeder Kindheit. Spielen mit Sand macht nicht nur Spaß, sondern regt die Kreativität an und schult auf spielerische Weise die Motorik. Kein Wunder, dass es daher seit einigen Jahren zunehmend auch Angebote für Spielsand gibt, den man in der Wohnung nutzen kann.

    Ab wann ist Spielen im Sand empfehlenswert?

    Grundsätzlich können schon Kinder unter einem Jahr im Sand spielen. Zu spüren, wie sich der Sand unter den Füßen oder in der Hand anfühlt, finden die meisten Babys spannend. Dass Sand nicht schmeckt, lernen sie meist auch schnell. Damit nicht zu viel Sand im Mund landet und keine Unfälle passieren, sollte eine Aufsichtsperson nahe beim Kind sein. Ab 3 Jahren können Kinder selbstständig im Sand buddeln – und die meisten Kinder lieben es. Sand fühlt sich angenehm an und unterscheidet sich in der Haptik von den meisten anderen Materialien. Daneben lässt er der Kreativität unermessliche Möglichkeiten. Bei den meisten Kindern kommt hier auch großer Experimentierdrang und Interesse an der Welt zum Tragen: Wie verändert Wasser die Konsistenz? Wie muss ich vorgehen, damit ich einen guten Sandkuchen oder einen möglichst hohen Turm bauen kann? Das Tolle am Sand ist, dass Kinder hier in großer Selbstständigkeit zu neuen und zufriedenstellenden Erkenntnissen gelangen können.

    Was gilt es beim Kauf von Spielsand für draußen zu beachten?

    Sand für den heimischen Sandkasten gibt es in Säcken im Baumarkt oder Baustoffhandel zu kaufen. Wichtig für den Spielspaß der Kinder: Der Sand sollte möglichst formstabil sein, damit die Kinder auch ordentlich damit bauen können. Die Stabilität hängt von der Art und Größe der Sandkörner ab. Wichtig für die Eltern: Spielsand sollte möglichst lehmfrei sein, denn sonst hinterlässt jeder Ausflug in den Sandkasten schmierig-braune Flecken auf der Kleidung. Als Spielsand deklarierter Sand erfüllt diese Voraussetzungen. Auch wenn es irgendwoher günstig Sand geben sollte, z. B. als Restmenge bei Baumaßnahmen: Auf die Einhaltung dieser Kriterien sollten Eltern achten, sonst macht der Schnäppchen-Sand keine Freude.

    Muss Spielsand gewechselt werden?

    Gerade bei Kleinkindern wandern bekanntlich alle möglichen und unmöglichen Gegenstände in Richtung Mund. Da Sandkästen gerne von Katzen als Toilette missbraucht werden, wird der Sand mit der Zeit nicht nur eklig, sondern enthält möglicherweise auch gefährliche Bakterien und Wurmeier. Eltern sind auf der sicheren Seite, wenn sie den Sand jährlich einmal im Frühjahr wechseln.

    Welche Arten von Spielsand für drinnen gibt es?

    Zaubersand, kinetischer Sand, magischer Sand, Moonsand, Super Sand, Knetsand oder Formsand: Trotz unterschiedlicher Begriffe handelt es sich im Grunde genommen stets um das gleiche Produkt. Spielsand für drinnen besteht zu 98 % aus Sand und zu 2 % aus polymerem Bindemittel. Das Bindemittel ist gesundheitlich unbedenklich, sodass keine Beeinträchtigungen oder Schäden zu erwarten sind, wenn einmal eine Portion des Sandes im Kindermund landet. Das Bindemittel sorgt dafür, dass Spielsand für drinnen sich wie Teig anfühlt: nicht ganz trocken, aber auch nicht feucht oder matschig. Er rieselt nicht, sondern er fließt. So erklärt sich auch, warum Spielsand für drinnen nicht sofort in der ganzen Wohnung verteilt ist: Auf Grund seiner speziellen Eigenschaften haften die Körner besser aneinander als bei Spielsand für draußen. Ein weiterer Vorteil von Spielsand gegenüber Knete liegt darin, dass der Spielsand nicht austrocknet – selbst wenn man ihn offen lagert.

    Welche Ausstattung benötigt man für den Spielsand für drinnen?

    Der Spielsand für drinnen wird oft mit Kunststoffwannen oder -koffern geliefert, die als Sandkasten dienen. Mit Ausstechförmchen und anderen Werkzeugen können die Kinder verschiedene Formen und Bauwerke kreieren. Sinnvoll ist es, den Sandtisch mit Zeitungen, eine Decke o. Ä. abzudecken. Falls doch etwas Sand neben statt in der Box landet, kann man ihn zum Schluss dann einfach wieder in die Box zurückfüllen. Die anerkannten Hersteller wie CRAZE, Goliath, Spin Master oder Idena bieten den Spielsand auch als Bestandteil von Themenpaketen an. Wer Baustellen liebt, bekommt Förmchen für Mauersteine; Frozen-Fans zaubern kleine Elsas aus Sand und Dschungelkönige können niedliche Tiere durch die Sandwelt stromern lassen.

    Spezielle Eigenschaften

    Viele Hersteller bieten Spielsand für drinnen an, der neben den oben beschriebenen Eigenschaften weitere aus Kindersicht höchst interessante Merkmale aufweist. Bei „Glow in the dark“-Produkten leuchtet der Spielsand im Dunkeln. Es gibt auch Boxen mit glitzerndem Sand in den Farben Silber, Gold, Grün, Rot, Blau, Pink etc.

    Fazit

    Spielsand für drinnen kann das Buddeln im großen Sandkasten draußen nicht ersetzen. Die Wartezeit verkürzen, bis der Regen aufgehört hat - das kann er allemal.