NUR JETZT: 10% Extra-Rabatt in der App
Warenkorb 0
Merkzettel PAYBACK
Räumungsverkauf - Bis zu -70% aus Spielzeug, Spiele & Co
Die beste Stoffwindel finden - Ratgeber

In diesem Ratgeber erfahren Sie alles Wissenswerte rund um Stoffwindeln: Von Stoffwindelsystemen inklusive Stoffwindel-Vergleich, über passende Materialien und Marken, bis hin zu den Top-Fragen zu Stoffwindeln und sinnvollem Windelzubehör. Unser Stoffwindel-Ratgeber soll Ihnen die wichtigsten Informationen an die Hand geben, um eine tolle Stoffwindel für Ihr Baby zu finden!



1. Was sind Stoffwindeln?

Stoffwindeln sind im Gegensatz zu handelsüblichen Wegwerfwindeln wiederverwendbar und aus waschbaren Materialien. Die wichtigsten Bestandteile einer Stoffwindel sind: die Überhose, die Innenwindel, die Saugeinlage und der Verschluss (s. Grafik).

Bei Stoffwindeln wird grob in drei unterschiedliche Systeme unterteilt – je nach Anzahl der separaten Bestandteile. So besteht eine einteilige Stoffwindel aus einem Element („All-in-One-Windel“), während eine dreiteilige Stoffwindel sich aus drei Komponenten („All-in-Three-Windel“) zusammensetzt. Hinsichtlich der Größe wird bei Stoffwindeln zwischen One-Size und Mehrgrößensystemen unterschieden. Sie können sich also aussuchen, ob die Windel Ihres Babys mitwachsen soll.



2. Stoffwindel oder Wegwerfwindel? Die Vorteile auf einen Blick

Um die Entscheidung zwischen Stoffwindel und Wegwerfwindel zu erleichtern, haben wir in einer Übersicht alle Vorteile der jeweiligen Windelart zusammengefasst. Das Ergebnis scheint zwar eindeutig, vor dem Kauf empfiehlt es sich jedoch, zu prüfen, ob die Stoffwindel sowohl zu Ihren eigenen Bedürfnissen als auch zu denen Ihres Babys passt. Natürlich ist auch eine Kombination beider Windelarten möglich. Gerade bei Neugeborenen und auf Reisen greifen auch viele gerne zur Wegwerfwindel.


Stoffwindel Wegwerfwindel
  • chemikalienfrei

  • atmungsaktiv

  • günstig

  • umweltschonend

  • einfach zu wickeln

  • wiederverwendbar

  • wächst mit

  • viele bunte Motive

  • einfach zu reinigen

  • muss nicht gewaschen werden

  • überall erhältlich

  • schnell zu wickeln


3. Welche Stoffwindelsysteme gibt es? Der Stoffwindel-Vergleich

Wie in der Einleitung kurz beschrieben, lassen sich Stoffwindeln grob in drei Stoffwindelsysteme unterteilen: einteilige, zweiteilige und dreiteilige. Innerhalb der jeweiligen Systeme gibt es häufig noch weitere Unterteilungen. Unseren Stoffwindel-Vergleich haben wir aufgrund ihrer Beliebtheit daher noch um die Pocketwindel ergänzt, die zu den zweiteiligen Systemen gehört. In unserer Tabelle finden Sie die wichtigsten Systeme mit ihren jeweiligen Komponenten und Vorteilen übersichtlich nebeneinandergestellt.


System All-in-One Windel Zweiteilige Windel (Höschenwindel) Pocketwindel Dreiteilige Windel
Komponenten

    einteilige Windel: Saugender und wasserdichter Teil (Überhose) sind verbunden

    saugender und wasserdichter Teil getrennt:

  • Saugeinlagen: Höschenwindel, Bindewindel oder Mullwindel

  • wasserdichter äußerer Teil: Überhose

    zweiteilige Windel: saugende Einlage wird in eine Hülle (Pocket) des wasserdichten Teils geschoben

    „All-in-Three“: saugender, wasserdichter und tragender Teil voneinander getrennt

Vorteil
  • sehr einfach zu wickeln

  • keine extra Überhosen notwendig

  • einfach und wenig zu waschen

  • nur wenige Überhosen werden benötigt

  • sehr einfach zu wickeln

  • wenige Überhosen werden benötigt

  • einfach und wenig zu waschen

  • größte gestalterische Freiheit: Materialien frei wählbar


4. Welches Material für Stoffwindeln ist das Beste?

Für die Überhose und Saugeinlage der Stoffwindel gibt es verschiedene Materialien. Ist die Entscheidung zwischen Wolle und PUL bei der Überhose noch relativ einfach, wird es bei der Saugeinlage aufgrund der vielfältigen Stoffauswahl schon etwas komplizierter.

Wir empfehlen, bei der Wahl des richtigen Materials auf die Bedürfnisse des Babys zu achten: Welches Material ist besonders weich auf der Haut? Welches Material ist auch bei Allergien verträglich? Welches Material ist besonders saugstark? Hinsichtlich der notwendigen Saugstärke spielt häufig auch das Alter des Babys eine Rolle. Außerdem ist entscheidend, ob es sich bei der Windel um eine Tag- oder Nachtwindel handelt. Denn in der Nacht sollten Sie auf besonders auslaufsicheres Material achten. Für einen Überblick haben wir Ihnen die wichtigsten Vor- und Nachteile der besten Materialien für Stoffwindeln zusammengefasst.


Überhose

Wolle
PUL
  • 100% natürlich

  • sehr guter Sitz

  • wasserdicht

  • atmungsaktiv

  • bei 60°C waschbar

  • bunte Designs

  • sehr guter Sitz

  • pflegeintensiver

  • Kunstfaser


Saugeinlage

Baumwolle Hanf Bambus Mikrofaser
  • pflegeleicht

  • bei 60°C-90°C waschbar

  • trocknergeeignet

  • hautverträglich & saugstark

  • dünner Stoff

  • saugt schnell

  • sehr hautfreundlich

  • sehr umweltfreundliche Faser

  • pflegeleicht & langlebig

  • saugt schnell

  • hautfreundlich

  • schön weich

  • saugstark (schnell & viel)

  • wichtig: Schadstofffreie Baumwolle

  • verformen beim Waschen

  • nicht so weich

  • begrenzte Saugmenge

  • empfindlicher beim Waschen

  • nicht hautfreundlich

  • neigt zum Auslaufen


5. Stoffwindel-Marken

Mittlerweile gibt es eine Vielzahl von unterschiedlichen Stoffwindel-Marken, die mit bunten Designs und hochwertigen Materialien überzeugen. Bei der Wahl der richtigen Stoffwindel-Marke sollte eines jedoch im Vordergrund stehen: Sie muss sitzen!

   


6. Top-Fragen zu Stoffwindeln

Für die meisten Eltern ist die Entscheidung für die richtige Windelart mit vielen Fragen verbunden. Wir haben die Antworten auf Ihre Top-Fragen zu Stoffwindeln:

   

  • Wie viele Stoffwindeln braucht man?
  • Wie kann man mit Stoffwindeln wickeln?
  • Wie oft muss man Stoffwindeln wechseln?
  • Wie muss man Stoffwindeln waschen und reinigen?
  • Welche Stoffwindel für Neugeborene?


7. Welches Stoffwindelzubehör ist sinnvoll?

Um das Wickeln mit Stoffwindeln so einfach wie möglich zu gestalten, gibt es hilfreiches Stoffwindelzubehör. Hier finden Sie eine Liste mit dem Stoffwindelzubehör, was wir empfehlen.

Windeleimer

Der Windeleimer ist, wie auch bei Wegwerfwindeln, ein sinnvolles Zubehör. In ihm finden die Windeln ihren Platz, bevor es nach zwei bis drei Tagen in die Wäsche geht. Außerdem sorgt er dafür, dass keine unangenehmen Gerüche entstehen. Wir empfehlen, beim Kauf darauf zu achten, dass sich der Windeleimer auch für Stoffwindeln eignet.

Wäschenetz für Windeleimer

Gleich nach dem Windeleimer eine weitere sinnvolle Anschaffung: Das Wäschenetz. Denn es vereinfacht das Waschen der Stoffwindeln ungemein. So muss nicht jede einzelne Windel in die Waschmaschine gesteckt werden, sondern alle Windeln können gesammelt im Wäschenetz gewaschen werden.


Waschlappen

Auch beim Wickeln mit Stoffwindeln ist ein Waschlappen ein hilfreiches Zubehör, um das Baby zu säubern. Zwei große Vorteile gegenüber Feuchttüchern: Hochwertige Waschlappen aus Materialien wie Baumwolle oder Mikrofaser sind angenehm am Babypo und sie reinigen, ohne Müll zu produzieren! Sie können die Waschlappen gemeinsam mit den Stoffwindeln im Windeleimer lagern und später auch waschen.


Wickelunterlage (waschbar)

Unsere abschließende Empfehlung ist eine waschbare Wickelunterlage. Die Vorteile: Umweltfreundlicher und häufig auch zum Mitnehmen ein sehr sinnvolles Stoffwindelzubehör. Beim Wickeln geht mal etwas daneben? Gar kein Problem!