3 Shops - 1 Login – 1 Bestellung
myToys mirapodo yomonda
Warenkorb 0 Wunschzettel PAYBACK
15 % Extra-Rabatt auf Kindermode bis 75 Euro / 20 % Extra-Rabatt ab 75 Euro Bestellwert

Das richtige Trampolin finden

Hüpf, hüpf, hurra: Tipps für den Trampolin-Kauf
Indoor-Trampoline
Outdoor-Trampoline


Hüpf, hüpf, hurra! Ein Trampolin lässt Kinder nicht nur höher springen, sondern auch ihre Herzen höher schlagen. Hier können sich kleine und größere Akrobaten so richtig austoben. Nebenbei werden das Körpergefühl, die Koordination und der Gleichgewichtssinn trainiert. Doch welches Modell ist das richtige für die Familie? Und welche Tipps und Tricks gilt es zu beachten? Wir haben einige Empfehlungen für besonders langanhaltenden Springspaß auf dieser Seite zusammengestellt.

Auf einen Blick: Drei wichtige Fragen vor dem Kauf
Wie soll das Trampolin genutzt werden?
Wer wird das Trampolin nutzen?
Wo wird das Trampolin stehen?


Outdoor-Trampoline eignen sich insbesondere für Familien mit ausreichend Platz im eigenen Garten. Die einzelnen Modelle unterscheiden sich in ihrer Form, Größe und Belastbarkeit. Klassische Trampoline mit Füßen können nach dem Aufbau einfach aufgestellt werden. Für sogenannte InGround- und FlatGround-Modelle muss zuvor der Boden ausgehoben werden. Obwohl runde Outdoor-Trampoline mit einem Durchmesser von drei Metern am gängigsten sind, könnte sich für den eigenen Garten auch ein rechteckiges Modell anbieten.

Für die Belastbarkeit gilt die Formel: je höher diese ausfällt, desto schwerer müssen die Kinder sein, um hoch springen zu können. In jedem Fall sollte immer nur ein Kind gleichzeitig springen – am besten auf einem Modell mit Sicherheitsnetz.

Indoor-Trampoline sind ideal für die ersten Sprünge im eigenen Kinderzimmer. Auf den kleinen, transportablen Modellen können sich Anfänger zunächst mit den Bewegungen vertraut machen und später richtig austoben.

Als Fitnessgerät in den eigenen vier Wänden sind diese Modelle auch für Erwachsene interessant.

Wenn das Trampolin gerade nicht genutzt wird, kann es platzsparend hochkant an einer Wand befestigt werden. Viele Modelle sind zudem faltbar und lassen sich so noch besser verstauen.

Springspaß? Aber sicher!
Stabiler, aber weicher Untergrund:
Sichere Umgebung:
Richtige Ausstattung:
Aufwärmen:
Nur alleine hüpfen:

Noch mehr entdecken