Warenkorb 0
Merkzettel PAYBACK
15% Extra-Rabatt auf Baby Born & Baby Annabell
Ideen für Aktivitäten im Freien

Der Frühling gibt den Startschuss für jede Menge Spiel und Spaß an der frischen Luft. Passend zu den Frühlingsblühern, die in Gelb, Blau und Weiß die Köpfe aus der Erde stecken, möchten wir Ihnen einen bunten Strauß an Frühlingsaktivitäten vorstellen, die Sie mit Ihrem kleinen Schatz erleben können.

1. Schau mal, was da wächst: Gärtnern mit Kindern

Ich sehe was, was du nicht siehst, und das ist grün! Wenn die Tage wieder länger werden, treiben im Frühling endlich die ersten zarten Pflänzchen aus der Erde. Das ist genau genommen jedes Mal aufs Neue ein kleines Wunder. Besonders spannend für Kinder: Wie wird aus einem Samenkorn eine Sonnenblume? Wie hilft der Regenwurm dem Boden? Und brauchen alle Pflanzen Erde?

Fördern Sie die Neugier Ihrer Kleinen und helfen Sie Ihnen Antworten zu finden. Ob im Minigewächshaus oder im Hochbeet gepflanzt wird, spielt keine Rolle. Bei myToys finden Sie alles, was das Gärtnerherz höher schlagen lässt – von Gartenwerkzeugen, über Kinderbücher, bis hin zum magischen Feengarten.

2. Hier läuft es rund: Roller & Scooter

Auch wenn es nicht Schnee war, der der Roller-Lust im letzten Winter einen Strich durch die Rechnung gemacht hat, so war es zumindest die Kälte. Wer will oder kann schon mit klammen Fingern den Scooter lenken? Niemand. Zum Glück ist das Wetter jetzt endlich besser. Zeit also, die vielen Varianten des flinken Flitzers auszuprobieren.

Wichtig dabei: Sicherheit geht vor! Stellen Sie nicht nur sicher, dass die Kleinen Helm, Knie- und Ellbogenschützer tragen, sondern auch Reflektoren, sodass sie auch in diesigen Lichtverhältnissen gut gesehen werden.

3. Auch ohne Führerschein im Rennen: Elektrofahrzeuge für Kinder

Der Frühling nimmt die Trägheit aus dem Alltag – und das spüren auch die Kinder. Anstatt das Tempo unserer kleinen Wirbelwinde also zu drosseln, wollen wir ihnen lieber die Gangschaltung in die Hand geben. Der neueste Trend unter den Kinderfahrzeugen sind nämlich Elektrofahrzeuge. Die machen Kindern richtig viel Spaß und geben ihnen die Chance, einmal ganz wie die Großen „Auto zu fahren“.

Elektrofahrzeuge für Kinder sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich: vom klassischen Elektroauto, über futuristische Hoverboards, bis hin zum flinken Elektroroller. Allen gemein ist, dass sie über einen Motor verfügen, wodurch sie von selbst fahren. So können Mama und Papa in Ruhe händchenhaltend schlendern, während die Kleinen schon mal voraussausen.

4. Das Abenteuer vor der eigenen Haustür: Gartenspielgeräte

Es muss nicht immer der ferne Spielplatz sein, denn Abenteuer kann man bei schönem Wetter auch in den eigenen Garten holen. Was dazu nötig ist? Eigentlich nicht viel. Eine Handvoll quirliger Kinder, jede Menge Antrieb und ein paar wenige Gartenspielgeräte.

Schaukeln, Spielhäuser, Wippen und Rutschen gehören wohl zu den Klassikern. Sie sind leicht aufzubauen bzw. aufzuhängen und machen einfach immer Freude. Wer den Platz hat, kann kleinen Klammeräffchen aber auch ein Klettergerüst aufstellen. Oder wie wäre es mit einem Trampolin? Da hüpfen kleine Herzchen höher.

5. Von Fangen bis Dosenwerfen: Gemeinschaftsspiele im Freien

„Dreht euch nicht um, denn der Plumpsack geht um! Wer sich umdreht oder lacht, kriegt den Buckel blau gemacht“ … Beim Spielen im Freien werden höchstens die Hosenknie grün. Und das Beste: Gemeinsames Spielen im Freien bedarf nicht einmal großer Vorbereitung. Mit Sing-, Kreis- und Fangspielen können kleine wie große Gruppen – zum Beispiel beim nächsten Kindergeburtstag – beschäftigt werden, während sie an der frischen Luft sind.

Wie wäre es zum Beispiel mit einer Schnitzeljagd, Dosenwerfen oder einer Runde Wikingerschach? Natürlich sind auch Solospiele im Freien lustiger als in den eigenen vier Wänden. Oder haben Sie etwa schon das Spiel Himmel-und-Hölle vergessen?

Noch mehr entdecken