3 Shops - 1 Login – 1 Bestellung
myToys mirapodo yomonda
Warenkorb 0
Merkzettel PAYBACK
Angebote & Ideen für Zuhause

Nachhaltigkeit

Sozialverantwortung

Sozialverantwortung

Wir glauben an soziales Engagement, den Umweltgedanken und ein faires Miteinander als tragende Säulen unserer Gesellschaft. Wir dulden auch keine gesundheitsgefährdenden sowie menschenunwürdigen Arbeitsbedingungen bei der Herstellung unserer Produkte. Deshalb arbeiten wir jeden Tag daran, sichere und sozialverträgliche Arbeitsbedingungen für die Beschäftigten in den Fabriken unserer Lieferanten sowie für unsere eigenen Mitarbeiter sicherzustellen.

Das möchten wir zunächst mit der „Supplier Declaration on Sustainability“ gewährleisten, einem Verhaltenskodex, den jeder Lieferant von Handelsware unterzeichnen muss, wenn er mit uns eine Geschäftsbeziehung eingehen möchte. Die dort festgelegten Sozialstandards bilden das Fundament sozialverträglicher Produktionsbedingungen und verdeutlichen unser Streben nach einer fairen und nachhaltigen Lieferkette.

Darauf aufbauend hat die Otto Group ein Sozialprogramm eingeführt, welches zum einen das Nachhalten und die Kontrolle von gültigen Zertifikaten und Audits der Fabriken regelt, die in sogenannten Risikoländern produzieren und zum anderen Qualifizierungen und Schulungen in den jeweiligen Fabriken anbietet.

Supplier Declaration on Sustainability

Sozialprogramm

soziale Verantwortung

Die Otto Group - und damit auch die myToys.de GmbH - bezieht mehr als eine Million verschiedene Produkte aus über 70 Ländern. Dabei arbeitet die Otto Group mit mehr als tausend Lieferanten zusammen, die die Aufträge wiederum bei verschiedenen Fabriken platzieren. Um die Lieferkette, Lieferbeziehungen und damit einhergehenden Produktionsbedingungen transparent zu machen, hat die Otto Group ein Sozialprogramm entwickelt, welches für alle Hersteller und Lieferanten, die Eigenmarkenartikel für uns produzieren, maßgebend ist.

Ziel ist, die Arbeitsbedingungen für die Beschäftigten in den Fabriken stetig zu verbessern. In einem ersten Schritt müssen Lieferanten dafür ihre Fabrikstruktur offenlegen und mittels Audits oder durch Zertifikate die für die Otto Group gültigen Sozialstandards nachweisen.

Bei diesen regelmäßigen Überprüfungen/ Audits wird kontrolliert, ob die sozialen und ökologischen Mindeststandards - zum Beispiel die Einhaltung von gesetzlichen Arbeitszeiten, die Bezahlung von Mindestlöhnen, das Verbot von Kinderarbeit oder ein funktionierendes Umweltmanagement - eingehalten werden.

Lieferanten, die diese Vorgaben erfüllen und einen Nachweis über die Einhaltung erbringen, gelten als „integriert“ und dürfen nun auch für uns produzieren.

Die myToys.de GmbH hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2020 all jene Lieferanten in das Sozialprogramm zu integrieren, deren Fabriken in Ländern liegen, die nach Bewertung der amfori BSCI Risiken zur Verletzung von Menschenrechten vorweisen. Zu diesen Ländern zählen z.B. China, Indien, die Türkei, Bangladesch, Thailand, Indonesien, Pakistan und Vietnam. Eine komplette Übersicht der Länder ist hier einzusehen.

  • Weiterentwicklung und Qualifizierung von Lieferanten
  • Mitarbeiter, Dienstleister, Geschäftspartner