Warenkorb 0
Merkzettel PAYBACK
20 Jahre Jubiläum
Top-Infoprodukte

Im modernen digitalen Zeitalter werden technische Kompetenzen im Berufsleben immer wichtiger. Programmiersprachen werden zuweilen sogar als die Fremdsprachen der Zukunft bezeichnet. Nicht mehr Englisch, Französisch oder Latein sind angesagt – sondern das Sprechen mit Maschinen rückt in den Fokus. Auch in der Schule gehört der Informatikunterricht deshalb längst zum Standard.

Da trifft es sich gut, dass viele Heranwachsende schon von sich aus großes Interesse für digitale und technische Themen zeigen. Sie lieben es zum Beispiel, Computerspiele zu spielen und träumen davon, einmal selber Gamedesigner zu werden. Kindgerechte Sachliteratur und digitales Lernspielzeug können ein erster Schritt auf diesem Weg sein. Aber auch weniger technikaffine Kids profitieren davon. Denn digitales Lernspielzeug ist oft besonders intuitiv und schult mit viel Spaß das logische Denkvermögen.

In dieser Liste finden Sie Produkte, die die Herzen von Computerfans und Roboterenthusiasten höher schlagen lassen. Unsere Expertin hat für Sie die Top-Informatikprodukte zusammengestellt. Da können auch Eltern noch viel lernen!

* Bei diesen Produkten kann es unter Umständen vorübergehend zu Lieferengpässen kommen.

1. Megaspaß für Meisterbauer: Bloxels (Mattel)

Bloxels (Mattel)

Mit Bloxels erwachen Videospiele zum Leben! Kreative Köpfe können hier nämlich selber Helden, Gegner und Level kreieren. Das geht ganz einfach: Das quadratische Gameboard enthält viereckige Aussparungen für farbige kleine Würfel. Aus diesen bunten Blöcken können die Kinder dann selber eigene Spielelemente erschaffen. Die Kamera erfasst sie und transferiert sie direkt ins Spiel. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. 

Zum Produkt

2. Coole Konstruktionen: Experimentierkasten Roboter-Master (Kosmos)

Experimentierkasten Roboter-Master (Kosmos)

Dieser Experimentierkasten richtet sich an Roboterfans, die gerne selber tüfteln. Aus dem Bausatz lassen sich acht unterschiedliche Modelle konstruieren. So entsteht zum Beispiel ein humanoider Roboter, der dank Ultraschallsensor auf seine Umgebung reagiert. Via Bluetooth-Verbindung lassen sich seine Bewegungen am Tablet und Smartphone programmieren.

Zum Produkt

3. Digitaler Spielspaß für die Kleinsten: Fisher-Price Lern-Raupe Flitzi (Mattel)

Fisher-Price Lern-Raupe Flitzi (Mattel)

Schon die Kleinsten profitieren von digitalem Lernspielzeug. Die niedliche Lernraupe Flitzi lässt sich sogar programmieren! Die einzelnen Elemente können unterschiedlich angeordnet werden, was die Bewegung der Raupe beeinflusst. Jedes Teil ist mit Richtungsmarkern markiert. Schnell lernen die Kinder, wie sie die Elemente zusammenstecken müssen, um das Tier in die gewünschte Richtung zu lenken. Spielerisch werden so räumliches Vorstellungsvermögen und andere kognitive Fähigkeiten trainiert.

Zum Produkt

4. Bauen, programmieren, spielen: LEGO Boost „Programmierbares Roboticset“ (LEGO®)

LEGO Boost „Programmierbares Roboticset“ (LEGO®)

Auch für LEGO®-Fans gibt es Sets, mit denen Programmierkünste erprobt werden können. Das innovative LEGO® Boost verbindet traditionellen Konstruktionsspaß mit moderner digitaler Technik. Aus dem Bausatz lassen sich verschiedene Modelle mit unterschiedlichen Fähigkeiten erstellen – vom klassischen Roboter bis zu E-Gitarre. Mit der passenden App erwachen die bunten Steine anschließend zum Leben. 

Zum Produkt

5. Spielend programmieren: Spiele programmieren supereasy (Dorling Kindersley Verlag)

Spiele programmieren supereasy (Dorling Kindersley Verlag)

Programmieren gilt als zukunftsträchtige Kompetenz im digitalen Zeitalter. Bereits Kinder können sich mit diesem spannenden Thema auseinandersetzen – und das im wahrsten Sinne des Wortes spielerisch. Computerspiele sind nämlich ein toller Einstieg ins Programmieren. Dieses Buch nutzt die Begeisterung fürs Zocken, um erste Programmiergrundlagen beizubringen. Am Ende steht sogar ein eigenes Computerspiel – das macht Spaß und ist gar nicht so schwer, wie man denken könnte. 

Zum Produkt

6. Technik, die begeistert: Galileo „Mein Roboter MC 4.0” (Clementoni)

Galileo „Mein Roboter MC 4.0” (Clementoni)

Bei dieser Experimentierbox liegt der Fokus auf dem spielerischen Vermitteln von technischem Wissen. Hauptbestandteil ist ein Robotermodell, das selbst zusammengebaut und programmiert werden kann. Damit lassen sich sogar Wettkämpfe mit Freunden austragen! Zusätzlich enthält die Box ein umfangreiches Begleitheft mit spannenden Informationen rund um Elektronik und Technik.  

Zum Produkt

7. Klein aber oho: Anki COZMO (Anki)

Cozmo - Dein neuer bester Freund

COZMO ist ein kleiner Roboter mit einem großen Herzen! Er besitzt eine eigene Persönlichkeit und interagiert mit seinem Besitzer. Dabei kann er zahlreiche Emotionen zum Ausdruck bringen – neugierig, erfreut oder wütend. Der kleine Roboter benimmt sich richtig lebensecht! Doch Cozmo hat noch mehr drauf: Mit ihm lassen sich verschiedene lustige Minispiele umsetzen. Außerdem können Kinder mit der passenden App Cozmo selber programmieren.

Zum Produkt

8. Lernfutter für Logikfans: Spielend programmieren lernen

Spielend programmieren lernen

Mit diesem Buch erlernen Kinder verschiedene Programmiersprachen – vom simplen Baukastensystem Scratch bis hin zu abstrakten Sprachen wie JavaScript. Das komplexe Thema Programmieren ist hier besonders kindgerecht und anschaulich aufbereitet. So können Kinder sich ausprobieren und erste kleinere Anwendungen und Internetseiten selber erstellen. Dieses tolle neue Hobby schult das logische Denkvermögen und macht dazu noch großen Spaß.

Zum Produkt

9. Technik mit Gefühl: Co Ji Roboter (WowWee)

Co Ji Roboter (WowWee)

Programmieren ist eine rein logische und technische Sache? Nicht so bei diesem kleinen Roboterfreund. Er wird nämlich mit Hilfe von Gefühlen gesteuert. Die Kinder schicken ihm Anweisungen in Form von verschiedenen Emojis und Co Ji setzt diese dann um. So bewegt er sich in verschiedene Richtungen, tanzt und singt und drückt sogar seine eigene Stimmung aus. Dieser intuitive Zugang zum Thema Programmieren ist ein innovativer Ansatz, der ganz besonders viel Spaß macht. 

Zum Produkt

10. Mit Maschinen sprechen lernen: Galileo „DOC Mein erster Roboter“ (Clementoni)

Galileo „DOC Mein erster Roboter“ (Clementoni)

Dieser niedliche Roboter eignet sich bereits für die Kleinsten. Als innovatives Lernspielzeug fördert er das logische Denken und weitere kognitive Fähigkeiten. Im Zusammenspiel mit den farbenfrohen Spielkarten erlernen Kinder so erste Buchstaben, Zahlen, Farben und Tiernamen. Der Roboter folgt vorprogrammierten Routen auf den Karten und führt so durch das jeweilige Spiel. Er kann aber auch so programmiert werden, dass er sich völlig frei bewegt.   

Zum Produkt