Warenkorb 0
Merkzettel PAYBACK
20% Extra-Rabatt auf Oberteile & Hosen

Mode & Schuhe

(49.666 Artikel)
Jungen
Mädchen
16
24
26
28
32
34
36
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
54
56
58
60
62
64
66
68
71
74
76
80
82
84
86
90
92
98
100
104
110
116
119
120
122
128
130
134
137
140
142
146
147
150
152
158
164
167
170
172
176
182
one size
0
10
11
12
13
14
15
15,5
16
16,5
17
17,5
18
18,5
19
19,5
20
20,5
21
21,5
22
22,5
23
23,5
24
24,5
25
25,5
26
26,5
27
27,5
28
28,5
29
29,5
30
30,5
31
31,5
32
32,5
33
33,5
34
34,5
35
35,5
36
36,5
37
37,5
38
38,5
39
39,5
40
40,5
41
41,5
42
42,5
43
43,5
44
44,5
45
45,5
46
46,5
47
47,5
48
48,5
49
50
50,5
26
27
28
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
53
54
55
56
57
58
59
60
one size

Kindermode-Ratgeber: Style-Guide für Eltern von Babys bis Teens

Kinder einzukleiden macht Spaß! Nicht zuletzt wegen der vielen fröhlichen Motive, Prints und Farben. Was Eltern aber auch wissen: Kaum ist eine Garderobe zusammengestellt, schon sind die kleinen Racker wieder herausgewachsen. Das Baby, das eben noch friedlich in der Wiege lag, ist plötzlich zum kleinen Wirbelwind geworden. Längst reicht es nicht mehr, süß auszusehen – vor allem funktional muss die Kindermode sein, denn Sandburgen wollen gebaut und Bäume erklommen werden. Und hat Ihr Grundschulkind erst einmal das Teenager-Alter erreicht, dann gelten wieder ganz andere Gesetze, denn jetzt kommt es vor allem darauf an, „in“ zu sein.

Inhaltsverzeichnis

Damit Sie den Überblick und den Spaß an der Kindermode behalten, finden Sie hier einen umfassenden Style-Guide, der Ihnen bei der Auswahl der richtigen Kleidung für Ihren Nachwuchs helfen soll. Er umfasst Tipps zu allen wichtigen Kleidungsstücken, die zur Grundausstattungen einer altersgerechten Garderobe gehören – und das vom Babyalter bis in die Teenager-Zeit. Sie erfahren, worauf Sie beim Kauf achten können und welche Anschaffungen sich wirklich lohnen.

Der Ratgeber vermittelt aber auch grundlegende Kenntnisse zu Materialien, Passformen und Kombinationsmöglichkeiten.

  • Welche Materialien sind geeignet?
  • Welche Anforderungen sollte die Kindermode erfüllen?
  • Und was gefällt eigentlich Teenagern?

Auch auf diese Fragen finden Sie hier eine Antwort.

Da Babys andere Bedürfnisse haben als Kleinkinder und Grundschulkids andere Wünsche als Teens, bekommen Sie hier zunächst einen Überblick und erfahren, welche Ausstattung Ihr Kind in den unterschiedlichen Lebensphasen benötigt.

1. Welche Kleidergröße braucht mein Kind?

Die Kleidergröße richtet sich bei Kindern nach der Körpergröße. Ist Ihr Kind 100 cm groß, dann passt ihm die Kleidergröße 104. Die Körpergröße des Nachwuchses ist schnell bestimmt! Ihre Tochter oder Ihr Sohn stellt sich einfach barfuß mit dem Rücken an die Wand. Wichtig: Auch die Ferse berührt dabei die Wand. Der Blick ist gerade nach vorn gerichtet. Nun ein Buch auf den Kopf legen, mit Bleistift die Auflagestelle markieren und dann mit einem Maßband vom Boden aus bis zur Markierung ausmessen. Nun kennen Sie die genaue Körpergröße.

Die folgende Tabelle stellt dar, welche Kleidergröße sich für welche Körpergröße eignet:

Kindermode ab einer Körpergröße von 87 bis 116 cm

Körpergröße 87-92 93-98 99-104 105-110 111-116

Brustumfang

53-55

54-56

55-57

56-58

57-59

Taillenumfang

50-52

51-53

52-54

53-55

54-56

Hüftumfang

53-56

55-58

57-60

59-62

61-64

Konfektionsgröße

92

98

104

110

116

Kindermode ab einer Körpergröße von 117 bis 146 cm

Körpergröße 117-122 123-128 129-134 135-140 141-146

Brustumfang

58-62

61-65

64-68

67-71

70-74

Taillenumfang

55-58

57-59

58-61

60-62

61-64

Hüftumfang

63-67

66-70

69-73

72-76

75-79

Konfektionsgröße

122

128

134

140

146

Kindermode für Mädchen ab einer Körpergröße von 147cm

Körpergröße 147-152 153-158 159-164 165-170 171-176

Brustumfang

73-77

76-80

79-83

82-86

85-89

Taillenumfang

63-65

64-67

66-68

67-70

69-71

Hüftumfang

79-83

82-87

86-90

89-94

93-97

Konfektionsgröße

152

158

164

170

176

Kindermode für Jungen ab einer Körpergröße von 147cm

Körpergröße 147-152 153-158 159-164 165-170 171-176

Brustumfang

73-77

76-80

79-83

82-86

85-89

Taillenumfang

63-67

66-68

68-71

70-73

72-75

Hüftumfang

78-82

81-85

84-88

87-91

90-94

Konfektionsgröße

152

158

164

170

176

2. Mode für Babys bis 9 Monate: Größe 40 bis 74

Wenn Sie ein Baby erwarten, dann gehört die Wahl der Erstausstattung zu den schönsten Vorbereitungen. Viele Marken haben sich auf Mode für die Allerkleinsten spezialisiert, die auch trendbewusste Mütter begeistert.

2.1 Was gehört zur Grundausstattung eines Babys?

Da Säuglinge in den ersten Lebenswochen schnell wachsen, reicht zunächst eine geringe Anzahl von Kleidungsstücken in sehr kleiner Größe aus. Zur Grundausstattung gehören:

  • Bodys mit seitlichen Druckknöpfen, Schleifchen zum Binden oder sehr weitem Ausschnitt für das Köpfchen
  • langärmelige Baumwoll-Oberteile
  • Strampelanzüge oder weiche Strampelhöschen
  • Strumpfhosen oder Leggings mit Söckchen
  • leichte Baumwollmützchen für drinnen und ein warmes Wollmützchen für draußen
  • dicke Babysöckchen gegen kalte Füße
  • eine warme und eine leichte Jacke für draußen
  • ein wattierter Schneeanzug für den Winter
  • Schlafanzüge für die Nacht

Wenn Sie bei der Auswahl der Kleidung gleich darauf achten, dass die Farben und Muster zusammen passen, erleichtert das später die Zusammenstellung.

Babys Kleidung sollte vor dem ersten Tragen zweimal gewaschen werden, um sie von möglichen Rückständen zu befreien. Wer auf Weichspüler verzichtet, schont die zarte Babyhaut umso mehr.

2.2 Wie kleide ich mein Baby richtig?

Da das Wetter oft wechselhaft ist, bietet sich ein sogenannter Lagen-Look an. So können Sie schnell auf wechselnde Temperaturen reagieren und Ihrem Kind ganz einfach ein paar Kleidungsstücke an- oder ausziehen.

Als unterste Schicht verwenden Sie einen Body, den Sie an kühlen Tagen mit einer Strumpfhose ergänzen. Darüber ziehen Sie einen Strampelanzug oder eine Kombination aus Langarmshirt und Strampelhose. In der kühlen Jahreszeit können Sie das Outfit noch mit einer kleinen Strick- oder Sweatjacke ergänzen.

Wenn ein Spaziergang geplant ist, dann kommt darüber noch ein warmes Jäckchen und im Winter ein Schneeanzug. Wichtig ist auch eine weiche Mütze, die das Köpfchen vor Zugluft schützt. Babys sind noch nicht in der Lage, ihre Körpertemperatur so gut zu regulieren, wie Erwachsene und schwitzen deshalb ebenso leicht, wie sie frieren. Prüfen Sie hin und wieder die Körpertemperatur, indem Sie Ihrem Baby eine Hand in den Nacken legen. Die Nackenpartie muss angenehm warm sein, dann ist Ihrem Baby weder zu warm noch zu kalt.

Von niedlichen Bodys bis zu hübschen Kleidchen und Höschen finden Sie bei myToys eine große Auswahl an modernen Styles. Trendige Töne und hübsche Details lassen kleine Mädchen schon in der Wiege modisch aussehen, coole Farben und lässige Looks machen aus Jungs kleine Charmeure. Viele Labels bieten auch Designs an, die sowohl Mädchen als auch Jungen tragen können. Wer weiß, vielleicht sollen die hübschen Babysachen einmal an ein Geschwisterchen weitergereicht werden?

2.3 Die richtigen Materialien bei Kindermode

Komfort steht an erster Stelle beim Thema Kindermode für Babys. Deswegen kann es gar nicht kuschelig genug sein.

  • Weiche, stretchige Materialien wie Strick oder Jersey sind ideal, weil sie Ihrem Baby maximale Bewegungsfreiheit bieten.
  • Elastische Bündchen und praktische Druckknöpfe sorgen für einen bequemen Sitz und erleichtern das An- und Ausziehen.
  • Eine OEKO-TEX® Standard 100-Zertifizierung bietet Ihnen eine hohe Qualitätssicherheit und garantiert, dass die verwendeten Materialien hautfreundlich sind.

Viele Hersteller bieten außerdem Babybekleidung aus Bio-Baumwolle an, die garantiert frei von Schadstoffen ist.

3. Kindermode für Minis bis 4 Jahre: Größe 80 bis 104

Je größer und selbstständiger Ihr Kind wird, desto wichtiger wird auch eine funktionale Bekleidung. Sie unterstützt Ihren kleinen Wildfang in seinem Bewegungsdrang und sollte natürlich absolut alltagstauglich sein. Robuste Materialien, die pflegeleicht und strapazierfähig sind, stehen da ganz oben auf der Liste.

3.1 Kinderkleidung für besondere Ansprüche

Kommt Ihr Baby ins Krabbel- und Lauflernalter, dann wird vor allem die Kniepartie der Kleidungsstücke beansprucht. Hier bieten viele Hersteller Hosen aus robusten Stoffen mit verstärkten Knien an.

Sobald es auf den Spielplatz geht, gehört auch eine hochwertige Buddel- oder Regenhose zur Grundausstattung. Sie muss aus wind- und wasserfesten Materialien gefertigt sein, die idealerweise über atmungsaktive Eigenschaften verfügen. Versiegelte Nähte und eine Wassersäule von 5.000 mm und aufwärts sind ein Plus, denn sie garantieren, dass keine Feuchtigkeit eindringen kann.

Weitere wichtige Features für Regen- und Outdoorbekleidung sind Kapuzen, die sich abnehmen oder zuziehen lassen, und Reflektoren, die die Sichtbarkeit erhöhen.

Im Sommer gehören außerdem Sonnenhüte und Sonnenbekleidung mit UV-Schutz zu den nützlichen Kleidungsstücken.

3.2 So wächst Kindermode ein Stück mit

Viele Marken bieten Hosen und Röcke an, die mit einem innenliegenden Gummizugbündchen ausgestattet sind. Sie lassen sich in der Weite anpassen und wachsen so ein Stück mit. Zu den Marken, die verstärkt auf ein „mitwachsendes Design“ achten, gehört das französische Label vertbaudet. vertbaudet vertbaudet steht für einzigartige, unverwechselbare Kinderkleidung mit französischem Charme. Die Modelle überzeugen mit natürlichen Farben und einem klassisch-modernen Style. Streifenshirts, Parka und hübsche Wollmäntelchen gehören zum typischen Look der Marke. Alle Modelle sind mit kindgerechten Verschlüssen ausgestattet, die ein selbstständiges An- und Ausziehen ermöglichen. Die Kollektion umfasst ein riesiges Angebot von Erstlingswäsche für Neugeborene bis zur Skibekleidung für Kids.

4. Mode für Kids bis 12 Jahre: Größe 110 bis 152

Spätestens mit dem Eintritt ins Grundschulalter wollen auch Kinder bei der Auswahl ihrer Kleidung mitreden. Sie orientieren sich daran, was die anderen Kinder auf dem Schulhof tragen, und entwickeln eigene Vorstellungen, was ihnen gefällt. Während die Eltern nach wie vor viel Wert auf Funktionalität legen, tragen Grundschulkids gerne Anziehsachen, die ihre Lieblingshelden zeigen.

4.1 Helden aus Film, Fernsehen und Büchern

Mädchen schwärmen von der Disney Eiskönigin und Jungen begeistern sich für den Feuerwehrmann Sam. Motive wie Disney Minnie Mouse, Paw Patrol und Mia&Me gewinnen zunehmend an Bedeutung. Viele Kids begeistern sich total für ihre Helden und wollen sie am liebsten immer bei sich haben. Ein Schlafanzug mit Superhelden-Print für die erste Pyjama-Party, ein Pulli mit der Lieblingsprinzessin und Glitzerbesatz – so machen Eltern ihrem Schützling eine Riesenfreude.

4.2 Style und Funktionalität

Im Schulalter beginnen sich Style und Funktionalität zu ergänzen. Kindermode-Marken wie name it oder next bieten Mode, die sich an den neusten Trends orientiert und gleichzeitig die speziellen Bedürfnisse von Kindern im Blick hat. Hier finden Sie gut durchdachte Modelle, die optisch gefallen und zugleich mit funktionalen Eigenschaften punkten. name-it name-it ist eine skandinavische Marke, die mit einem typisch nordischen Stil begeistert. Unkomplizierte Schnitte und strapazierfähige Materialien sorgen dafür, dass sich Kids – von Babys bis Teens – wohl darin fühlen und supercool aussehen. Nachhaltigkeit bedeutet bei name-it, zeitlos schöne Mode zu entwerfen, die länger als eine Saison lang gefällt. Dank ihrer frischen, unkomplizierten Art werden name-it Modelle auch gerne noch an Geschwister oder Freunde weitergegeben. next next kommt aus Großbritannien und steht für pfiffige Mode, die mit niedlichen Kleidern und besonderen Stoffen für Aufsehen sorgt. Je nachdem, mit welchen Oberteilen und Schuhen die Hosen und Röcke des Labels kombiniert werden, lässt sich ein lässiger oder schicker Look zusammenstellen.

Beide Marken legen viel Wert auf ein faires Preis-Leistungsverhältnis, damit Kindermode erschwinglich bleibt. Schließlich sind die Kleinen schnell wieder aus den Anziehsachen herausgewachsen und neue Größen müssen her. Warum dann nicht gemeinsam mit den Kids nach neuer Kindermode stöbern? Das macht viel Spaß und auf diese Weise kann sich auch der Nachwuchs einbringen. Lieblingsfarbe, coole Motive, trendige Prints: So erfahren Eltern schnell, was unter Schulkindern angesagt ist.

5. Mode für Teens bis 16 Jahre: Größe 128 bis 176

Teens sind keine Kinder mehr und auch noch nicht erwachsen. Sie brauchen eigene Bereiche und wollen bei der Wahl ihrer Kleidung ernst genommen werden. Individualität wird jetzt groß geschrieben. Funktionalität spielt nur noch eine untergeordnete Rolle. Das Outfit soll vor allem cool sein und überall gut ankommen – egal, ob in der Schule oder beim ersten Date. Das Markenbewusstsein wächst und spielt eine immer größere Rolle.

s.Oliver und ESPRIT zählen wahrscheinlich zu den Marken, die Sie noch aus Ihrer eigenen Teenager-Zeit kennen. Beide Unternehmen stehen für unkomplizierte Kinderbekleidung, die neuste Trends aus der Erwachsenen-Mode aufgreift, ohne übertrieben modisch oder zu seriös zu sein. ESPRIT Von hübscher Wäsche für Mädchen bis zu coolen Jeans für Jungen bietet ESPRIT tolle Basics, die sich unkompliziert miteinander kombinieren lassen. Trendige Farben und coole Prints bestimmen das Design, das lässig und sportlich ist. Die Kleidungsstücke können nach Belieben zu modernen Outfits zusammengestellt werden und funktionieren sowohl einzeln als auch in Kombination mit anderen Modellen aus der ESPRIT-Kollektion.