LEGO ab 29 € dabei, versandkostenfrei! ➞
Black Friday: 20 % Extra-Rabatt auf Kindermode

Bikinis & Tankinis

(326 Artikel)
Jungen
Mädchen
34
36
38
40
42
44
46
68
74
80
82
84
86
92
98
104
110
116
122
128
130
134
140
146
150
152
158
160
164
170
176
  • Mode & Schuhe SALE
  • BikiniBikini 2
    • bis zu -25%
    MayoralBikini
    29,50 €(UVP)ab 21,99 €
  • mirapodo
  • Jetzt zum Newsletter anmelden!

    Mädchenbikini-Ratgeber: Bademode im kindgerechten Design und mit cleveren Funktionen

    Ob zum wöchentlichen Schwimmunterricht im Hallenbad, beim Ausflug an den nächstgelegenen See oder im langersehnten Sommerurlaub am Meer – Badebekleidung für Kinder sollte jeden Spaß mitmachen, praktische Funktionen bieten und leicht zu pflegen sein. Mit dem geeigneten Badezweiteiler werden die Abenteuer im und am Wasser zur Freude für Kinder und Eltern gleichermaßen.

    In unserem Ratgeber erfährst du, worauf du beim Kauf von Mädchenbikinis achten solltest. Außerdem stellen wir dir die beliebtesten Hersteller von Kinderbademode vor und erläutern, was ihre Produkte so besonders macht.

    1. Hübsche Zweiteiler für kleine Wasserratten

    Bei der Auswahl geeigneter Bademode für Kinder sind einige Punkte zu beachten. Erfahre im ersten Teil unseres Ratgebers, wie du den idealen Kinderbikini findest.

    1.1 Geeignete Materialien und clevere Funktionen

    Bademode für Groß und Klein muss aufgrund ihrer spezifischen Funktion viele Ansprüche erfüllen. Ihr Material muss den häufigen Wechsel zwischen nassem und trockenem Zustand gut aushalten können. Chlorhaltiges Wasser, Salzwasser und Sonne strapazieren den Stoff zusätzlich. Bikinis, Badeanzüge und Badehosen sollen an der Haut anliegen und dauerhaft eine gute Passform bieten, ganz gleich, ob im Wasser oder auf der Sonnenliege. Die Stretch- und Rücksprungeigenschaften des Stoffes sollen möglichst lange erhalten bleiben.

    Da Bademode direkt auf der Haut getragen wird und an einem Tag im Freibad oder am Strand sehr beansprucht wird, sollte sie pflegeleicht sein. Meist lassen sich Bikini und Badeanzug bei 30 bis 40 Grad Celsius in der Maschine waschen. Das Material trocknet schnell an der Luft, sodass die Tatsache, dass Bademode nicht trocknerbeständig ist, kein Problem darstellt.

    Die synthetischen Stoffe Elasthan, Polyamid oder auch Neopren eignen sich besonders gut zur Herstellung von Bademode. Achte darauf, dass deine Auswahl mit einem integrierten UV-Schutz ausgestattet ist. Ein hoher Schutzfaktor liegt, ähnlich wie bei Sonnencreme, bei 40 oder 50. Besonders sicher ist Badebekleidung mit dem Schutzfaktor 80. Als wichtige Ergänzung zur Sonnencreme erhöht der UV-Schutz der Kleidung die notwendige Abschirmung vor schädlichen UV-Strahlen. Dieser Aspekt ist umso wichtiger, wenn die Badebekleidung auch außerhalb des Hallenbads zum Einsatz kommen soll.

    1.2 Abwechslungsreiche Schnitte

    Die beliebten Zweiteiler gibt es in den unterschiedlichsten Formen und Farben. Dabei ist mit der Bezeichnung Bikini stets eine Kombination aus Höschen und kurzem Oberteil gemeint. Das Unterteil kann wie ein Slip oder wie eine Panty geschnitten sein – je nach Modell mit verspielten Rüschen ausgestattet. Einen besonders hübschen Effekt erzielt eine lange, vom Hüftbund ausgehende Rüsche, die fast wie ein Röckchen wirkt. Sportliche Pantys haben häufig einen breiten Elastikbund, der auch nach mehreren Stunden und beim Planschen noch für guten Sitz sorgt.

    Bei der Gestaltung hübscher Oberteile sind die Möglichkeiten groß. Bei den Modellen für Kinder sind Triangeltops mit verstellbaren Neckholderträgern sehr beliebt. Auch Bustiertops mit elastischen Trägern in verschiedenen Breiten werden gerne gewählt. Kindertankinis bestehen aus einem Höschen und einem Tanktop als Oberteil. Der Vorteil eines Tankinis liegt darin, dass eine größere Hautfläche durch den Stoff vor der Sonne geschützt wird. Ein Kindertankini kann breitere Träger oder Spaghettiträger haben, diese können wiederum parallel verlaufen oder sich im Schulterbereich kreuzen. Schmale Träger sind häufig in der Länge verstellbar.

    Bei verspielten Modellen sind die Träger zusätzlich mit Rüschen oder Schleifchen verziert. Sehr sportive Varianten haben einen Ringerrücken.

    2. Die beliebtesten Hersteller von Kinderbademode

    Im zweiten Teil unseres Ratgebers möchten wir dir einige beliebte Hersteller hochwertiger sowie hübscher Modelle für Kinder vorstellen.

    2.1 arena

    arena ist eine der bekanntesten Marken für Bademode. Sie wurde 1970 von Horst Dassler gegründet. Bereits drei Jahre später brachte der Hersteller mit einem besonders leichten Material die erste Innovation für Wettschwimmer auf den Markt. Während der Kooperation mit einer Olympionikin entwickelte arena immer ausgeklügeltere Technologien und engagierte sich immer stärker als Sponsor. Heute ist arena die erste Wahl für große und kleine Schwimmprofis. Hier erhältst du Ausrüstung, die durch Technologien und Funktionen überzeugt und zu athletischen Höchstleistungen verhilft. Doch nicht nur Profis gehören zu den Kunden von arena. Auch Hobbyschwimmerinnen finden im großen Angebot der Marke ihr neues Lieblingsmodell.

    2.2 name it®

    Die skandinavische Kindermarke bietet ein großes Angebot an Kleidung für Mädchen und Jungen. Die Designs von name it® sind immer geschmackvoll und an der aktuellen Mode orientiert. Auch zeitlose Motive wie maritime Streifen oder verspielte Punkte gehören zum Angebot. Bei der Gestaltung der Kinderbademode wurden bewusst kräftige und strahlende Farben gewählt. Sommerliche Muster wie Palmenblätter, Blumen und Ornamente im Ethnostil zieren die Bikinis für Mädchen. So sorgen sie für gute Laune und lustige Stunden im Schwimmbad.

    2.3 Sanetta

    Das deutsche Unternehmen wurde bereits im Jahr 1957 gegründet und wird heute in der dritten Generation von der Familie Ammann geführt. Seit der Gründung legt Sanetta bei der Herstellung seiner Unterwäsche, Nachtwäsche und Bademode höchsten Wert auf Qualität. Die Textilien werden in firmeneigenen Produktionsstätten in Europa hergestellt. Faire Arbeitsbedingungen und Nachhaltigkeit spielen für das deutsche Traditionsunternehmen eine wichtige Rolle. Die Kinderbademode von Sanetta überzeugt durch ihre hochwertige Qualität. Die Auswahl umfasst verspielte Modelle wie auch sportive. Abgerundet wird das Angebot für Mädchen durch weiche Bademäntel und luftige Strandkleider.

    2.4 Esprit Bodywear

    Was 1968 in San Francisco als kleine Marke für handgearbeitete Kleidungsstücke begann, ist heute ein internationaler Modekonzern mit Filialen in über 40 Ländern. Neben Kleidung für Erwachsene, Wäsche und Heimtextilien bietet die Marke auch Kinderkleidung sowie -wäsche. Bademode von Esprit Bodywear ist liebevoll gestaltet. Die Designs reichen von farbenfroh gemustert bis hin zu zeitlos und klassisch. Die markentypische, hochwertige Qualität kennzeichnet die Mode von Esprit.

    2.5 Firefly

    Kunterbunt ist die Bademode der Freizeitmarke Firefly. Wilde Muster und farbenfrohe Ornamente im Ethnostil sorgen für gute Laune, Blumen- und Palmendrucke bringen den Sommer ins Schwimmbad. Auch bunte Streifen und Punkte zieren die Bademode von Firefly. Wer leuchtende Farben liebt, gerne fröhliche Stimmung verbreitet und mit seiner Kleidung auffällt, wird in dem großen Sortiment sicher fündig. Eltern finden bei dieser Marke für ihr Kind alles von Bademode, über Kindertankinis bis hin zum schützenden Schwimmshirt.

    2.6 adidas Performance

    Die Bademode von adidas Performance überzeugt im sportlichen Design. Die Farbpalette reicht von dunkel und gedeckt bis hin zu kräftig und leuchtend. Die gewählten Drucke und Muster zeichnen sich durch klare Linien und Schnörkellosigkeit aus. Beliebte Motive sind das Markenlogo, der Markenname als Schriftzug oder die charakteristischen drei Streifen. Zur Auswahl stehen sportive Modelle mit Triangel- oder Bustiertops. Bei den Bikinis von adidas Performance liegt der Fokus auf der Funktionalität von Material und Schnitt.