3 Shops - 1 Login – 1 Bestellung
myToys mirapodo yomonda
Bis zu -45 % auf Outdoormode & -schuhe

Portemonnaies

(115 Artikel)
Jungen
Mädchen
schwarz
blau
mehrfarbig
lila
pink
rot
grau
rosa
weiß
gelb
braun
gold
grün
silber
türkis
  • Mode & Schuhe SALE
  • mirapodo
  • Jetzt zum Newsletter anmelden!

    Für das erste eigene Geld - das Kinderportemonnaie

    Kinder möchten gerne selbständig die Welt entdecken. Auch wenn es für viele Eltern schwierig ist, mit dem ständigen "Das kann ich alleine" umzugehen, ist es für diese Phase für die spätere Selbständigkeit des Kindes enorm wichtig. Dazu gehört auch, dass Kinder selbst mit Geld bezahlen und so den Wert von Geld kennenlernen. Damit das Geld dennoch sicher aufgehoben ist, eignen sich Kinderportemonnaies hervorragend. Durch ihr robustes Material machen sie alle Kindereien mit und sind durch die bunten Farben, coolen Designs und witzigen Formen für Kinder bestens geeignet.

    Gut verstaut

    Das Geld für den Einkauf beim Bäcker, das erste eigene Taschengeld oder die Fahrkarte - in ein Kinderportemonnaie passen viele Kleinigkeiten hinein. Neben dem tatsächlichen Geld und der Fahrkarte darf auch noch Platz sein für so manches Abziehbild, Kärtchen oder für den Einkaufszettel. Sicher verwahrt und doch für die Kinderhände gut zu greifen, erleichtern diese den Einstieg in das tägliche Leben der Erwachsenen. Diese können bereits von den ganz Kleinen benutzen werden. Während in der Frühphase diese nur zum Spielen verwendet wird, hat er ab dem Kindergarten auch eine inhaltliche Bedeutung. Beim ersten Ausflug werden die Münzen verstaut. Neben dem ersten Geld können allerdings auch wichtige Zettel mit Name, Adresse und Telefonnummer des Kindes und seiner Bezugspersonen zu notieren. Im Schulalter wird dann das Pausen- und Essensgeld gut verstaut, die ersten Einkäufe selbständig erledigt und das Bild des Lieblingstiers aufbewahrt. Später folgen dann Stundenpläne, Telefonnummern von Freunden, Fotos und die kleinen Geheimnisse junger Menschen.

    Schön und praktisch zugleich

    Bei Kindergeldbeuteln trifft Funktionalität auf Design. Während Klettverschlüsse, Reißverschlüsse und Fächer für eine gute Einteilung und Verwahrung der Inhalte sorgen, dienen Karabiner, Gürtelschlaufen und Kordeln zum sicheren Befestigen an Schultaschen, Bekleidung oder direkt am Hals. Der Aufbau der Kinderportemonnaies sind ebenso praktisch wie schön. Reißverschlussfächer werden für Münzgeld benutzt, Steckfächer für Geldscheine und unter einem Klarsichtfenster kann die Bus- oder Bahnfahrkarte sicher verstaut werden. Ein zusätzliches Fach bietet meist Platz für die wichtigen und liebgewonnen Kleinigkeiten, die Kinder wie Schätze hüten.

    Bunt, lustig und cool müssen sie sein

    Kinder sind stolz, wenn sie mit Geld hantieren dürfen. Daher soll das Kinderportemonnaie diesen Stolz unterstützen und gerne von den Kindern benützt werden. Bunte Taschen, flippige Beutel und geformte Börsen sind daher gefragt. Der Vielfalt und Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Es gibt einfarbige Kinderportemonnaies, teilweise mit farblich abgesetzter Paspelung, bunte Kindergeldbeuteln im Farbenmix und es gibt natürlich auch jene Modelle für Kinder, die mit den angesagten, coolen und bunten Themen und Figuren der Kinderwelt aufgepeppt sind. Ob es sich dabei um Comichelden, Prinzessinnen, Superhelden, Fernsehstars oder doch lieber Tiere, Autos und Pflanzen handeln soll, darf jedes Kind selbst entscheiden. Diese Themen sind aufgedruckt, können aber auch appliziert oder bestickt sein. Besonders gerne werden auch Varianten gewählt, die eine ganz besondere, individuelle Form haben. Die Katzenbörse hat spitze Ohren, die Maustasche ist halbrund mit einem Schwänzchen, der Fußballbeutel ist rund und beim Einhorn Modell sind die bunte Mähne und das Horn gut zu erkennen. Gefertigt sind sie meist aus robustem, wasserabweisenden Polyester, aus kuscheligen Stoffen oder aus bunten Moosgummi.

    Spielzeug oder Funktionsmaterial - ein Kinderportemonnaie macht alles mit

    Manche Kindergeldbeutel sind so fantasievoll gearbeitet, dass der tatsächliche Sinn des Geldaufbewahrens in den Hintergrund tritt. Dafür wird mit den Börsen gerne gespielt. Ob die Kinder dabei lieber die Erwachsenenwelt nachbauen und beim Kaufmannsladen einkaufen gehen, ob die Tierbörse in einen Stall gestellt wird oder ob mit der Autobörse ein Rennen und mit der Superhelden Variante die Welt gerettet wird, ändert sich mit jedem Spiel der Kinder. Dabei kann es auch manchmal vorkommen, dass die Geldbeutel für Kinder zweckentfremdet werden und die Fußballbörse zum Fußball wird. Gut, wenn dann die Reißverschlüsse und Klettbänder auch diesen Druck aushalten und die Münzen sicher in der Geldbörse verstaut sind.

    Einfache Reinigung

    Weil Kinder anders mit ihren Sachen umgehen als Erwachsene, können die Geldbeutel für Kinder auch schon einmal schmutzig werden. Gut, dass die diese fast immer mit einfachen Handgriffen gereinigt werden können. Ein Tuch in warmes Wasser tauchen und die groben Schmutzstellen damit behandeln. Bei starken Verschmutzungen kann auch ein Handwaschmittel verwendet werden. Die meisten Kinderbörsen sind farbecht, wasserabweisend und damit auch schmutzabweisend, sodass die einfache Reinigung sofort wieder die Superhelden, Kätzchen und Prinzessinnen erstrahlen lassen.

    Kinder rechtzeitig an Geldumgang gewöhnen

    Kinder sollten rechtzeitig an den Umgang mit Geld gewöhnt werden. Ein flippiges, cooles und lustiges Modell sorgt dafür, dass sich Kinder gerne mit Geld beschäftigen. Es macht schließlich die Kinder - und auch die Eltern - stolz, wenn ein Kind den eigenen Kindergeldbeutel vorzeigen darf.

    weniger