3 Shops - 1 Login – 1 Bestellung
myToys mirapodo yomonda
Warenkorb 0 Wunschzettel PAYBACK
10% Extra-Rabatt auf Sport- und Outdoorartikel

Rutschfahrzeug PUKYmoto, blau

(8) anzeigen
59,99 €

inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten

Farbe: blau
Zurzeit nicht lieferbar
29 PAYBACK Punkte für dieses Produkt
Produktbeschreibung

Artikelnummer: 10325682
Altersempfehlung: 12 Monate bis 3 Jahre

Auszeichnungen:

  • MADE IN GERMANY

PUKYMOTO® - die beste Vorstufe zum Laufrad
PUKYMOTO® ist ein ergonomisch gut durchdachtes Kinderfahrzeug, das die Lücke zwischen einem vierrädrigen Rutschfahrzeug und einem zweirädrigen Laufrad schließt. Es ermöglicht Kindern, die bereits sicher Laufen können, ein dynamischeres und sportlicheres Fahren als bei einem klassischen Rutscher und besitzt durch die 2-rädrige Hinterachse mehr Kippstabilität als ein Laufrad.
 
Details:
- Ergonomischer Sitz mit Tragegriff
- Intelligente Sitzverstellung (Smart-Turn-Technologie)
- Sicherheitslenkergriffe
- Lenkeinschlagsbegrenzung
- Schritthöhe: 28 - 38 cm
- geeignet für eine Körpergröße von 83 bis 98 cm
- Maße (L/B/H): 63 x 18,5 x 29 cm
 

Warnhinweise:
ACHTUNG:

  • Die maximale Tragkraft beträgt 20kg.
Weiterlesen
Produktbeschreibung des Herstellers
Kundenbewertung
5.0
/ 5.0
8 Bewertungen
  1. Sehr zufrieden!

    Meine Tochter hat Pukymoto zum 2 Geburtstag bekommen und ist damit sehr zufrieden. Nach meiner Meinung das Fahrzeug ist eher ab 2 Jahre geeignet weil er deutlich größer als Pukylino ist. Gute Qualität und schöne Farbe.

    |
    7 von 7 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.
    Hilfreich | Nicht hilfreich
  2. Leider zu teuer

    Da das Pukylino zu klein war und wir nicht mit dem Nachfolger den Pukywutsch unnötig Geld ausgeben wollten, kaufen wir direkt dessen Nachfolger. Geeignet ist es super ab 80cm Körpergröße, Sitz passt auch toll auf der untersten Stufe und Mausi kommt auch schon gut klar mit 20 Monaten. Aber... Leider stößt sie beim Abschieben immer doll hinten gegen die Räder, wodurch es extrem abbremst und das Fahren erschwert. Noch dazu leiden extrem unsere teuren Barfussschuhe sowie der darüber gezogene Anzug. Zudem wird beides dementsprechend schnell schmutzig, wenn die Räder daran reiben. Was aber wirklich unangenehm ist... Das Moto kippt sehr schnell um. Die zwei Stangen, welche vom Sitz zu den Hinterrädern führen, sind dort nur in eine Plastikhalterung gesteckt. Das ganze ist doch sehr wackelig. Die Räder stehen noch auf dem Boden, der Rest bewegt sich in der Halterung bzw gibt diese nach und das Moto kippt. Sehr schade... Bei dem Preis hätte ich definitiv etwas anderes erwartet!

    |
    3 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.
    Hilfreich | Nicht hilfreich
  3. Tolles Teil

    Haben es für unseren 1 1/2 jährigen gekauft da ihm das boddycar zu langweilig wurde. Anfangs hatte ich Zweifel weil er sehr wackelte und häufig hin fiel. Aber nach ein paar Übungsrunden wurde es immer besser. Jetzt ist es nichtmehr weg zu denken und er gibt richtig Gas. Helm auf und los! :-)

    |
    Hilfreich | Nicht hilfreich
  4. Wir lieben es und empfehlen es weiter!

    Mein Sohn ist 17 Monate alt und hat 77cm. Spontan habe ich ihm das Puckymoto gekauft und es keine Sekunde bereut. Er setzt sich (mit Hilfe, da kurze Beinchen) auf sein Rädchen und rollt sich durch die Wohnung von Zimmer zu Zimmer. Natürlich noch langsam aber es klappt sehr gut. Die Räder sind überhaupt nicht zu hören, das Rädchen ist total stabil und der Sitz ist wirklich bemerkenswert gut entwickelt. Eine tolle Farbe und einfacher Aufbau. Alles im allen kann ich nur sagen das wir begeistert sind!

    |
    Hilfreich | Nicht hilfreich
  5. Ein tolles 3-rädiges Laufrädchen

    Nachdem unserem 21-monate altem Sohn die Rutscher zu langsam wurden und er sich vergeblich am Laufrad seiner großen Schwestet versucht hat, hat er dieses tolle Rädchen zu Ostern bekommen, seitdem sind die beiden unzertrennlich. Unser Sohn ist mit 82,5 und relativ kurzen Beinchen etwas zu klein für die niedrigere Höhe so, dass er sich mehr mit Fußspitzen abstösst, aber für ihn kein Problem, schnell vorwerts kommt er trotzdem. Das Rädchen ist relativ einfach aufzubauen, leider ging uns eine Schraube am Hinterrad sehr schnell verloren, deshalb ratsam sie fester zu zuziehen, trotzt fehlender Schraube bleibt das Rad stabil.

    |
    Hilfreich | Nicht hilfreich
Unsere Outfit-Empfehlung für Sie