Gratis-Versand: Jede Bestellung mit myToys ORIGINALS! Code: VKFORIGINALS ➞
Gratis-Versand sichern: Jede Bestellung mit myToys ORIGINALS

Revell

(325 Artikel)
Modellbausätze von Revell
RC-Fahrzeuge
RC-Helikopter
3D Puzzle
Revell Schnäppchen
Jungen
Mädchen
Ausgewählte Filter:
Revell
Alle Filter aufheben
  • Mode & Schuhe SALE
  • mirapodo
  • Jetzt zum Newsletter anmelden!

    Revell-Ratgeber: Modellbau für begeisterte Tüftler

    Inhaltsverzeichnis

    Modellbau begeistert seit Jahrzehnten nicht nur Kinder und Jugendliche, sondern auch Erwachsene –bis ins hohe Alter haben sie Freude am Konstruieren und Basteln. Der Modellbau ist ein beliebtes Hobby, das lang anhaltenden Spaß verspricht und besonders in Deutschland auf eine große Erfolgsgeschichte zurückblicken kann. Die Möglichkeit, beeindruckende Fahrzeuge, komplexe Gebäude oder fiktive Objekte aus Filmen maßstabsgetreu nachzubauen, hat über die Jahre zahllose Fans fasziniert. Eine Marke haben die Modellbauer dabei ganz besonders ins Herz geschlossen: das Unternehmen Revell. 

    Revell

    Revell ist heute noch einer der führenden Plastikmodellbau-Hersteller und überzeugt mit immer neuen Ideen, Konstruktionen und Herausforderungen für Tüftler und Bastler. Ab welchem Alter sich welche Revell-Modelle eignen, welche Serien angeboten werden und was dein Kind bei Revell alles entdecken kann, möchten wir dir in unserem Ratgeber erläutern. Vielleicht findest auch du selbst Gefallen an der umfangreichen Welt des Modellbaus und erkundest gemeinsam mit deinem Nachwuchs die schier endlosen Möglichkeiten.

    1. Das Unternehmen Revell

    Seit den 1940er-Jahren etablierte sich das US-amerikanische Unternehmen als eine wahre Größe auf dem Markt des Modellbaus. 1951 begann der Hersteller aus Los Angeles, seine Modelle, die zunächst in erster Linie Autos und Figuren abbildeten, in noch nicht zusammengebautem Zustand zu verkaufen und den Kunden somit eine spannende Freizeitbeschäftigung zu bieten. Sechs Jahre später ließ sich dann das deutsche Tochterunternehmen, die Revell Plastics GmbH im westfälischen Bünde nieder. In den Hochzeiten des Plastikmodellbaus in den 1970er-Jahren begann die Tochtergesellschaft, eigene Bausätze, die individuell auf den deutschen Markt zugeschnitten waren, zu entwickeln. 2006 löste sich die deutsche Tochtergesellschaft von dem amerikanischen Mutterunternehmen und wurde selbstständig. Heutzutage ist der Hersteller marktführend in Deutschland und garantiert mit seinem breiten Sortiment aus über 1.000 Produkten Bastelspaß für Jung und Alt. Neben den klassischen Schiffen, Fahr- und Revell-Flugzeugen bietet Revell Bausätze für Drohnen oder Lizenz-Produkte, wie zum Beispiel die Revell-Star-Wars-Linie, an. Auch ferngesteuerte Objekte können als Revell-Bausatz erworben werden.

    2. Produkte & Serien

    Ob zu Land, auf dem Wasser oder in der Luft – das Angebot an Revell-Modellen ist ganz besonders umfangreich und wartet mit eindrucksvollen Produkten aus den unterschiedlichsten Bereichen auf.

    • Flugzeuge, Hubschrauber und Schiffe
      • Militär
      • Zivil
    • Autos, Nutzfahrzeuge und Eisenbahn
      • Oldtimer und moderne Autos
      • Motorsport
      • Trucks & Trailer
      • Busse & Sonderfahrzeuge
      • Lokomotiven
    •  Figuren
      • Militär
      • Modern
    •  Raumfahrt & Sci-Fi
    • Geschenk- und Model-Sets
    • Sonderstücke u. a.:
      • Limitierte Editionen
      • Platinum Edition
      • Titanic
      • Star Trek

    Dabei richtet sich das Angebot der Marke grundsätzlich eher an ältere Kinder ab circa 8 Jahren bis ins Erwachsenenalter. Eigene Junior-Kreationen sind für Kids bereits ab 2 Jahren gedacht. Natürlich ist es hier aber auch ratsam, auf die individuelle Entwicklung deines Kindes zu achten. Eine allgemeine Empfehlung spricht Revell mit Hilfe seiner Skill-Levels aus, die den Schwierigkeitsgrad des jeweiligen Modells angeben. Diesen Skill-Levels haben wir einen eigenen Unterpunkt im Absatz 3 „Wissenswertes rund um Revell Modellbau“ gewidmet. Drei der vielen brillanten Serien aus dem Hause Revell, die auch Revell-Modelle für ganz junge Tüftler bereithalten, möchten wir dir in den nächsten Abschnitten genauer vorstellen.

    2.1 Revell Junior Kit

    Damit auch den ganz Kleinen die Freude am Modellbau nicht verwehrt bleibt, hat Revell das Junior Kit ins Leben gerufen. Speziell für Kinder zwischen vier und sieben Jahren wurde diese Serie entwickelt und überzeugt durch ihre kindgerechte Gestaltung. Einfache Schrauben nach einem eigenen Patentsystem, ein mitgelieferter Schraubenzieher und eine leicht verständliche Anleitung versprechen jede Menge Modellbauspaß. Gleichzeitig wird nebenbei spielerisch die Feinmotorik deines Schützlings geschult. Ansprechende Modelle wie Müllwagen, Feuerwehrautos oder Polizeiwagen zielen genau auf die Interessen kleiner Konstrukteure ab und warten mit tollen Details auf – bewegliche Elemente wie Schiebetüren, Kameras oder Licht- und Klangeffekte sorgen dafür, dass die Freude am Revell Junior Kit auch noch nach dem Zusammenbauen erhalten bleibt. Die robuste Bauweise stellt dabei sicher, dass die Modelle so einiges mitmachen. Ein absoluter Liebling bei den Kids sind die Modelle der sprechenden Autos von Disney Cars. Mit ein wenig Geschick und viel Vergnügen kann sich dein Nachwuchs zum Beispiel einen eigenen Lightning McQueen erschaffen und anschließend in einem spannenden Rennen gegen seine Freunde antreten lassen.

    2.2 Revell Control

    Die Serie Revell Control umfasst Modellbausätze, die sich nach dem Zusammenbau fernsteuern lassen. Per Funk ist es deinem Schützling möglich, Hubschrauber, Quadrocopter, Autos, Schiffe und sogar Drohnen mit Kamerafunktion zu kontrollieren. Mit der Produktlinie Revell Control Junior werden auch Modelle für die Kleinsten ab zwei Jahren angeboten. Blinkende Polizeiwagen oder LKW mit Klangeffekten sind altersgerecht konzipiert, robust und schulen bereits früh Motorik und technisches Verständnis. Mit fortschreitendem Alter können sich die Kids dann an technisch ausgefeiltere Modelle wagen, die sogar noch Jugendliche und junge Erwachsene bis 18 Jahren in ihren Bann ziehen. Brandaktuell und ein Höhepunkt des Sortiments ist dabei die Revell-Drohne. Modelle, die über eine eingebaute Kamera verfügen, können imposante Fotos aus der Luft aufnehmen, die sich über eine integrierte SD-Karte oder ein Datenkabel auf den Computer oder das Smartphone übertragen lassen. Darüber hinaus warten viele Revell-Modelle mit weiteren, beeindruckenden Funktionen auf, die die Herzen junger Hobbypiloten höherschlagen lassen: Eine automatische Start- und Landefunktion, ein Höhensensor mit automatischer Höhenregulierung oder eine beigelegte Virtual-Reality-Brille, die die Bilder aus der Luft aus der Pilotenperspektive erlebbar macht, sind nur einige der technischen Raffinessen, mit denen Revell seine verschiedenen Drohnen ausstattet.

    2.3 Revell Star Wars

    Begeisterte Jedi-Ritter kommen mit der Serie Revell Star Wars voll und ganz auf ihre Kosten. Zahlreiche originalgetreue Modelle aus der populären Science-Fiction-Saga versprechen jede Menge faszinierenden Bastelspaß. Sowohl Figuren als auch die detailreichen Jets und Raumschiffe können zusammengebaut und gestaltet werden. Bereits ab acht Jahren kann der Weltraumspaß dank der leichteren Modelle beginnen und dank unterschiedlicher Schwierigkeitsstufen bis ins hohe Alter fortgeführt werden. Besonders der komplexe und legendäre Millennium Falcon des Charakters Han Solo, bestehend aus 93 Einzelteilen, ist nicht nur für Jugendliche, sondern auch für Erwachsene eine herausfordernde Freizeitbeschäftigung. Viel filigrane Detailarbeit und ein beeindruckendes Endergebnis machen dieses Modell zu einem Meilenstein des Revell Modellbaus, das nicht nur echte Star Wars-Fans fesselt.

    2.4 Ausgezeichnete Produkte von Revell

    Regelmäßig werden Revell Modelle und Bausätze mit renommierten Preisen prämiert. Einige der aktuellsten Auszeichnungen findest du hier:

    • 2017 gewann der Revell Control X-treme VR Racer den Toy Award in der Kategorie Teenager & Adults. Der Award wird jährlich als Neuheitenpreis der Nürnberger Spielwarenmesse nach den Kriterien Spielspaß, Originalität, Sicherheit, Verarbeitung & Qualität, Verständlichkeit des Produktkonzepts und Erfolgspotenzial im Handel vergeben.
    • 2016 ging der Toy Award in der Kategorie PreSchool an die Serie Revell Junior Kit.
    • 2015 erhielt der Revell Control X-Spy 2.0 den Titel TOP 10 Spielzeug. Für diesen Preis entscheidet der Bundesverband des Spielwaren-Einzelhandels (BVS) gemeinsam mit einer ausgewählten Jury von Spielzeugexperten einmal im Jahr, welche Produkte besonders viel Spielspaß bieten.
    • 2014 entschied sich die Jury des Toy Awards in der Kategorie Teenager & Family für den Revell Control Mini Quad.

    3. Wissenswertes rund um Revell Modellbau

    Im Folgenden haben wir dir einige hilfreiche und wissenswerte Informationen rund um den Modellbau von Revell zusammengestellt. Hier findest du Erläuterungen zu den Schwierigkeitsgraden, Einsteiger-Tipps und einen Einblick in die Farbwelt von Revell.

    3.1 Altersempfehlung – die Skill-Levels

    Mit Ausnahme der Junior-Modelle eignen sich Revell-Bausätze allgemein für Kinder ab circa acht Jahren. Das Unternehmen arbeitet darüber hinaus mit einer Angabe des Schwierigkeitsgrades zusätzlich zu einer Altersempfehlung. So entscheidet nicht ausschließlich das Alter deines Kindes, sondern ebenso seine Erfahrung und Entwicklung darüber, welches Modell das richtige ist. Was die jeweiligen sogenannten Skill-Levels bedeuten, erfährst du in dieser Tabelle:

    Skill-Level Anforderungen

    1

    • Einsteigerbausatz
    • kein Kleben
    • kein Bemalen

    2

    • einfacher Bausatz
    • bis zu 30 Teile
    • simples Kleben & Bemalen

    3

    • anspruchsvollerer Bausatz
    • bis zu 100 Teile
    • Kleben & Bemalen

    4

    • anspruchsvoller Bausatz
    • bis zu 150 Teile
    • Kleben & Bemalen
    • für erfahrene Bastler

    5

    • anspruchsvollster Bausatz
    • über 150 Teile
    • höchste Anforderungen beim Kleben & Bemalen
    • für erfahrene Bastler

    3.2 Gestaltung der Revell Modelle

    Alle Modelle, die zum Bemalen geeignet sind, kommen mit mitgelieferten Farben und Abziehbildern zum Bekleben, sogenannten Decals. Diese bilden die Grundausstattung, mit der es möglich ist, das Modell originalgetreu zu gestalten. Für Detailverliebte und besonders ambitionierte Bastler wartet das Sortiment aber noch mit einigen weiteren Optionen auf. So gehören zum Beispiel eigens entwickelte Airbrush-Sets zum festen Angebot von Revell. Mit diesen können die Modelle dann unkompliziert gestaltet werden. Zubehör, wie Pinsel und Kleber, ist ebenfalls Bestandteil der breit gefächerten Produktpalette von Revell. Dabei bietet Revell zwei verschiedene Farbarten an, mit denen gearbeitet werden kann. Die schnelltrocknenden und ungiftigen Aqua Color Farben sind besonders für Einsteiger gut geeignet, da sie wasserlöslich sind. Die Email Color Farben dagegen gehören zu den Kunstharz-Emaille-Lacken und müssen etwas vorsichtiger behandelt werden, da sie Lösungsmittel enthalten bzw. mit ihnen verarbeitet werden. Tipp: Die beiden Farbtypen nicht miteinander vermischen. Nachdem die erste Farbschicht Aqua Color getrocknet ist, kann jedoch eine Email Color-Schicht aufgetragen werden.

    Revell Aqua Color Revell Email Color
    • acrylbasiert
    • Kunstharz-Emaille-Lack
    • mit Wasser verdünnbar
    • greifen die Kunststoffoberfläche nicht an
    • geruchsmild
    • zum Airbrushen geeignet
    • umweltfreundlich
    • benötigen einen passenden Reiniger für Pinsel und Sprühpistole
    • nicht brennbar

    /

    • 88 verschiedene Farbvarianten

    /

    trocknen innerhalb von 2 bis 3 Stunden

    /

    3.3 Einsteiger-Tipps

    Zu guter Letzt möchten wir dir und deinem Kind noch ein paar wertvolle Hinweise zum Einstieg mitgeben:

    • Wähle ein Modell, das den Fähigkeiten des Kindes entspricht. Durch die richtige Wahl ist der Spiel- und Bastelspaß garantiert.
    • Das erste Modell ist meist die größte Herausforderung. Aller Anfang ist schwer und so braucht es zunächst Geduld, um sich mit dem System und der Bauweise vertraut zu machen. Ist es einmal geschafft, werden darauffolgende Modelle schon viel leichter von der Hand gehen.
    • Nutze die Informationen der Bauanleitung. Revell Bauanleitungen verfolgen den Anspruch, möglichst gut verständlich zu sein, und sind daher zahlreich bebildert. Es ist ratsam, sich vor dem Baubeginn erst einmal einen Überblick zu verschaffen, auch wenn die kleinen Baumeister lieber sofort loslegen würden.
    • Schneide die Teile möglichst sauber aus und verzichte auf das Herausbrechen von Bauteilen. So gewährleistest du eine optimale Passgenauigkeit. Zudem verringerst du so die Gefahr, Bestandteile beim Herausbrechen zu beschädigen. Vor dem Festkleben sollte die Passgenauigkeit dennoch einmal überprüft werden. Gelegentlich müssen kleine Plastikreste entfernt werden, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen.
    • Geklebt wird mit einem speziellen Plastikkleber, der den Kunststoff an den Klebeflächen etwas löst. Eine geringe Menge Kleber genügt. Sollte einmal etwas daneben gehen, lässt du den Kleber am besten 24 Stunden trocknen und schleifst ihn anschließend mit Feile und Sandpapier ab. Gummibänder oder Holzwäscheklammern können helfen, die einzelnen Teile während des Trocknungsvorgangs zusammenzuhalten.
    • Grundsätzlich ist es Geschmackssache, welche Farbe verwendet wird. Durch die leichtere Handhabung empfiehlt sich für Einsteiger aber zunächst die Aqua Color. Vor der Verwendung ist es wichtig, die Farben immer mit einem Zahnstocher oder einem kleinen Plastikstäbchen aufzurühren.
    • Vor dem Bemalen sollte überlegt werden, wie das Teil gehalten werden soll, damit der Vorgang möglichst genau und unkompliziert vorangeht. Auch ein geeigneter Platz und eine gute Position zum Trocknen können vorher durchdacht werden.
    • Teste die Farbe gemeinsam mit deinem Kind auf einem Joghurtbecher oder auf der Innenseite der Teile an, damit der Nachwuchs einen ersten Eindruck und ein Gefühl für den Umgang mit der Farbe bekommt. Vor dem Bemalen ist es hilfreich, die Plastikteile gründlich mit etwas Seifenwasser abzuwaschen, um sie von Staub, Fett und Fingerabdrücken zu befreien.
    • Beim Bemalen sorgen leicht überlappende Pinselstriche am Ende für ein ebenmäßiges Bild.
    • Empfehle deinem Kind, die Decals anzubringen, solange die Bauteile noch gut zu erreichen und nicht fest zusammengebaut sind.