3 Shops - 1 Login – 1 Bestellung
myToys mirapodo yomonda
Warenkorb 0
Merkzettel PAYBACK
15% Extra-Rabatt auf Nerf oder 20% App-Rabatt

Brettspiele

(409 Artikel)
-

Spielen bringt Groß und Klein zusammen: Entdecken Sie die Vielfalt der Brettspiele

Brettspiele erfreuen sich fortdauernd einer großen Beliebtheit in allen Generationen. Auch in der heutigen multimedialen Zeit lässt sich die Familie mit einem Brettspiel an den gemeinsamen Tisch locken; Spannung, Spaß und Interaktion begeistern jedes Alter. Ob Aktions-, Würfel- oder Strategiespiel – für jeden Spielliebhaber und jede Altersstufe ist das richtige Gesellschaftsspiel zu finden. Entdecken Sie bewährte Spieleklassiker und spannende Innovationen, die Kinder und Erwachsene gleichermaßen begeistern. Markenhersteller wie Ravensburger, Hasbro oder Mattel bieten hochwertig verarbeitete spannende Brettspiele für jahrelanges Spielvergnügen.

Brettspiele bedeuten Spaß und Unterhaltung für viele Stunden

Mit den Brettspielen der Vergangenheit haben heutige Gesellschaftsspiele für Kinder nur wenig gemein. Bereits in der Antike waren Spiele aus einfachen Materialien wie Steinen, Muscheln und Stöcken bekannt. Das Königsspiel von Ur und das ägyptische Senet wurden bereits 2600 Jahre vor Christi gespielt und im asiatischen Raum galt Go als das Lieblingsspiel. Bis heute haben sich diese Klassiker erhalten, werden aber heute aus hochwertigen Materialien und mit bunten Farben angereichert. Kinder Brettspiele zeichnen sich neben einem fesselnden Spiel aber auch durch ein didaktisches Konzept aus. Spielen bedeutet weit mehr als nur ein Zeitvertreib, denn das Spiel fördert das Kind auf allen Ebenen.

Brettspiele lassen Kinder Alltagserfahrungen sammeln

Die offensichtlichen Lerneffekte eines Brettspieles sind die Förderung der Konzentration und des Durchhaltevermögens. Nur wenn das Kind eine Zeit lang still sitzen bleibt und das Spielgeschehen verfolgt, kann es das Spiel spielen. Die Kinder Brettspiele vermitteln aber noch mehr und das Kind lernt spielerisch seine Feinmotorik zu verbessern. Die kleinen Spielsteine müssen am Spielfeld verschoben werden, was für Kinderhände eine echte Herausforderung darstellt. Damit sich Ihr Kind dabei etwas leichter tut, ist es wichtig, altersgerechte Brettspiele zu spielen, die mit größeren Spielsteinen und einfachen Bewegungen zu spielen sind. Kinder üben aber auch ihre kognitiven Fähigkeiten. Diese beginnen beim Zählen, gehen über das Rechnen bis zu logischen und strategischen Überlegungen. Das Einhalten von Regeln erfordert dabei viel Disziplin der Kleinen, aber stärken auch den Gerechtigkeitssinn der Kinder: Regeln müssen letztlich für alle gelten und Kinder erkennen schnell, dass ein anderes Verhalten unfair ist. Letztlich erfahren Kinder auch den Umgang mit dem Sieg und der Niederlage, müssen sich in Teams zusammenschließen und lernen auf diese Weise Wertvolles für die Zukunft.

Brettspiele werden nach ihrer Art und den Materialien klassifiziert

Auch wenn der Spaß und der Zeitvertreib bei einem Gesellschaftsspiel wichtig sind, so kann ein Spiel aus verschiedenen Kategorien kommen. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen Glücks-, Logik- und Strategiespielen. Ist ein Würfel ein wichtiges Ausstattungsmerkmal eines Spieles, dann wird immer auch ein bisschen das Glück entscheiden. Trotzdem kann das Spiel aber auch ein Strategiespiel sein. Es gibt besonders für Kinder nur wenige Spiele, die eine reine Form aufweisen. Der Spielspaß wird durch die Mischform, wenn also überlegt werden muss und zusätzlich das Glück entscheidet, erhöht. Eine Klassifikation kann aber auch mittels der verwendeten Spielmaterialien in Karten-, Brett- und Rollenspiele erfolgen. Neben den Klassikern wie Dame, Halma und Backgammon haben sich seit den 80er-Jahre dabei auch Autorenspiele durchgesetzt, also Spiele, die einer bestimmten Geschichte folgen, wie Scotland Yard, Labyrinth oder Obstgarten. Wer eine Hilfestellung bei der Auswahl der vielen Brettspielen benötigt, kann auf die Auszeichnung "Spiel des Jahres" schauen. Der Kritikerpreis für deutsche Brett- und Gesellschaftsspiele gilt als der Oscar bei den Spielen und wird für eine herausragende Spielidee, einfache Spielregeln und für eine tolle Aufmachung oder Spielmaterialien vergeben.

Kinderspiele für jedes Alter

Für grenzenloses Spielvergnügen sorgen Spiele in jedem Alter. Kleine Kinder ab drei Jahren benötigen jedoch große Spielsteine und einfache Regeln. Holzspiele gelten als ideal, weil die Oberfläche der Spielsteine das haptische Begreifen unterstützt. Der "Obstgarten", "Tempo, kleine Schnecke" oder das Bäumchenspiel verbinden einfache Regeln, Glück und Farbenlehre zu einem lustigen Zeitvertreib. Sind die Kinder bereits etwas älter, dann können die ersten strategischen Spiele berücksichtigt werden: Das "Labyrinth" und die erste Version von "Monopoly" sind eine Herausforderung. Wer als Erwachsener mit Kindern bis zum Vorschulalter zu Memory greift, wird schnell erleben, dass Kinder bei den Merkspielen einen großen Vorteil haben: Sie denken noch in Bildern und gehen bei dieser Spielart fast immer als Sieger hervor. Je älter die Kinder werden, desto anspruchsvoller können die Spiele werden. Strategiespiele wie "Cluedo", "Die Siedler von Catan" oder "Keltis" sind spannend und fördern das mehrdimensionale Denken. Weil Spielen aber auch Spaß machen soll, gelten die klassischen Spielesammlungen mit "Mikado", "Mensch ärgere dich nicht" oder einem Gänsespiel als Must-have in jedem Kinderzimmer.

Spielen verbindet Klein und Groß. Der lustige Zeitvertreib ist aber auch lehrreich und fördert die Entwicklung der Kleinen. Nutzen Sie die Zeit zu Hause für einen gemütlichen Spielenachmittag!